Alarm im Darm – wohin mit dem Patient?

11 Mrz 2015 Keine Kommentare by

März ist Darmkrebsmonat. Und Darmkrebs ist auch für Ernährungsfachkräfte ein wichtiges Thema. Bei einem entsprechenden Verdacht ist immer Kooperation mit dem Facharzt angesagt. Doch wo sitzt der? Wenn es um die Zusammenarbeit mit Gastroenterologen geht, bietet eine neue Website auch für Ernährungsfachkräfte Hilfe: www.magen-darm-aerzte.de.

Mit der Site, auf der Interessierte ab sofort viele Infos zur Gesundheit von Magen, Darm und Leber finden, wollen die niedergelassenen Gastroenterologen patientennah und verständlich über Risiken und Behandlungsmöglichkeiten von Magen-Darm-Erkrankungen aufklären – wobei die Darmkrebsvorsorge im Fokus steht.

 

Patientennähe steht im Vordergrund

„Wir haben uns gefragt: Wer besucht unsere Website? Viele Patienten möchten einen Magen-Darm-Arzt in ihrer Nähe finden. Andere haben gehört, dass Darmkrebsvorsorge wichtig ist und wollen mehr wissen. Wieder andere suchen verständlich aufbereitetes, medizinisches Fachwissen bei uns. Etwa, weil sie selbst betroffen sind. Diesen unterschiedlichen Interessen soll die neue Struktur der Seite gerecht werden“, sagt der Vorsitzende des Bundesverbandes der niedergelassenen Gastroenterologen Dr. Franz Josef Heil.

 

Wenn der Gastroenterologe zum Magen-Darm-Arzt wird

Um Patientennähe geht es auch, wenn sich die Gasroenterologen aös „Magen-Darm-Ärzte“ vorstellen: „Die Idee, für die Öffentlichkeit anstelle des akademischen Namens ,Gastroenterologe‘ die Kennzeichnung ,Magen-Darm-Arzt‘ wieder einzuführen, ist hervorragend und sicher dazu angetan, dass Menschen schon allein wegen des verständlicheren Begriffes in einem so benannten Portal Rat und Hilfe suchen“, kommentiert Professor Jürgen Riemann, der Vorsitzende der Stiftung LebensBlicke.

 

docFood meint

Für Klienten mit gastroenterologischen Problemen bietet die neue Website verständliche und wichtige Basisinformationen – und ist deshalb als Quelle für Hintergrundinformationen in der Ernährungstherapie und –beratung empfehlenswert. Die integrierte Facharztsuche kann auch für Bartungskräfte selbst eine nützliche Quelle sein – z.B. dann, wenn es darum geht, Kooperationspartner zu finden oder für Klienten einen wohnortsnahen Facharzt zu recherchieren.

Redaktion docFood

Ernährungsprofis

Über den Autor

Redaktion von docFOOD
Kein Kommentar zu “Alarm im Darm – wohin mit dem Patient?”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com