Berliner Krapfen

24 Feb 2014 Keine Kommentare by

Zutaten für 20 Stück:

Für den Teig:

500 g Weizen-Mehl Typ 550, 1 Würfel frische Hefe, 3 EL Zucker, 1/8 l lauwarme Milch, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Prise Kardamom, abgeriebene Schale einer halben  Zitrone, 2 Eier, 1 Eigelb 100 g zerlassene Butter (abgekühlt)

Außerdem:

180 g Aprikosenmarmelade, Mehl zum Ausrollen, 2 kg Kokosfett zum Ausbacken, 100 g Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

1 Mehl für den Teig in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit 1 TL Zucker, 3-4 EL Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und nochmals 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.

2 Den Teig anschließend auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Nur auf einer Teighälfte Kreise mit 6 cm Durchmesser andeuten (z.B. mit einem schmalen Trinkglas), in die Mitte je 1 TL Marmelade geben und die andere Teighälfte darüber klappen.

3 Um die Marmeladenhäufchen runde Plätzchen ausstechen und die Ränderzusammendrücken.Die Krapfen auf ein bemehltes Brett legen und erneut 15 Minuten gehen lassen.

4 Das Fett in einer Friteuse auf 180 °C erhitzen. Jeweils 3-4 Krapfen in der geschlossenen Friteuse etwa 3 Minuten schwimmend ausbacken. Die Krapfen anschließend umdrehen und nochmals 3 Minuten in der offenen Friteuse nachbacken.

5 Die fertigen Krapfen herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Zucker bestreut noch warm servieren.

 

Bildquelle: AURORA

Desserts & Kuchen, REZEPTE

Über den Autor

Redaktion von docFOOD
Kein Kommentar zu “Berliner Krapfen”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com