Essen mit Lust statt Fernsehfrust

09 Mai 2014 Keine Kommentare by

Nur wenige Zuschauer konzentrieren sich beim Fernsehen voll auf das Programm. Das ergab eine Studie der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen. 42 % der weiblichen Befragten machen nebenbei die Hausarbeit, bei männlichen sind es nur vier Prozent. Das wundert wenig. Denn Männer beschäftigen sich grundsätzlich nicht gerne mit Hausarbeit. Interessant ist: Die häufigste geschlechtsübergreifende Nebenbeschäftigung ist Essen – 45 % der Zuschauer stopfen nebenher etwas in sich hinein. Das ist fatal. Denn wer unbewusst isst, stopft meist zu viel in sich hinein, mit den entsprechenden negativen Folgen. Hinzu kommt: Wer so isst, kann sein Essen gar nicht genießen. Bewusstes Essen kann etwas sehr Lustvolles sein, ganz im Gegenteil zum größten Teil der langweiligen Fernsehprogramme.

Der Rat von docFood: Glotze aus – und stattdessen lieber Essen mit Lust und Genuss!

Quelle: sueddeutsche.de – Studie: Jeder zweite Zuschauer isst beim Fernsehen

Wohl bekomm's

Über den Autor

Dipl.-Oecotrophologe, Journalist, Berater.
Kein Kommentar zu “Essen mit Lust statt Fernsehfrust”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com