Gregor Gysi findet alleine Essen doof

24 Sep 2013 Keine Kommentare by

Gregor Gysi über Abnehmen, alleine Essen und Einsamkeit im Interview mit der taz:

taz: Im letzten Jahr haben Sie etliche Kilo abgenommen. Warum? Angst vor Kontrollverlust, Eitelkeit?

Gysi: Ich saß bei mir zu Hause und schaltete durch die Fernsehprogramme. Da sah ich den Kabarettisten Erwin Pelzig und neben ihm saß so ein dickes Schwabbel. Ich guckte genauer hin und stellte fest: Das war ja ich. Da habe ich den Beschluss gefasst, abzunehmen. Das macht mir inzwischen sogar Spaß. Ich habe bei 80 angefangen und bin jetzt bei 66,5.

taz: Wie sieht es mit Einsamkeit aus? Ist die im Alter leichter zu ertragen?

Gysi: Das weiß ich nicht. Ich war noch nie in meinem Leben wirklich alleine. In diesem Sommer habe ich einen Test gemacht, ich war eine Woche alleine im Urlaub. Das war schwierig. Frühstück allein ist in Ordnung, tagsüber auch alles wunderbar. Aber das Abendessen ist doof. Da sitzen im Restaurant alle beisammen, nur man selbst ist alleine. Zum Glück kamen in der zweiten Woche meine Kinder nach.

So essen Promis

Über den Autor

Redaktion von docFOOD
Kein Kommentar zu “Gregor Gysi findet alleine Essen doof”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com