Hannes Jaenicke: Vom Zuckerbübchen zum Vegetarier

03 Jan 2014 Keine Kommentare by

Schauspieler Hannes Jaenicke ist sehr beschäftigt damit, die Welt zu retten. Verständlich, dass da wenig Zeit zum Kochen bleibt. Im Interview mit der BUNTE bekennt der TV-Star: „Kochen – nein danke. In unserer Familie war die Küche absolute Sperrzone für Männer, weil meine Oma praktisch darin gewohnt hat und uns immer hinausscheuchte.“ Deswegen kann er heute nicht mal selbst ein Ei in die Pfanne hauen.

Zwischendurch hat er eine Wandlung vom Zuckerbübchen zum Vegetarier durchgemacht. Bevor er mit Mitte 20 seine Liebe zur vegetarischen Küche entdeckte, hat er sich nach eigenem Bekunden hauptsächlich von Snickers und Kaffee ernährt. Fleisch war für ihn noch nie wirklich ein Thema – und heute lebt er fast vegan: „Fleisch mochte ich schon als Kind nicht so gerne. Eier und Joghurt esse ich nur noch selten bis gar nicht, kein Weizen-, sondern Roggenbrot, dazu Mandelmilch und täglich viele Tassen Esspresso. Abends liebe ich Hülsenfrüchte, Pasta, Falafel und Salate in allen Variationen.“ Wirklich vorbildlich, der Mann!

So essen Promis

Über den Autor

Dipl.-Oecotrophologe, Journalist, Berater.
Kein Kommentar zu “Hannes Jaenicke: Vom Zuckerbübchen zum Vegetarier”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com