Im Trend: Kräuter- und Früchtetee

02 Okt 2013 Keine Kommentare by

Sobald die Tage kälter werden, wärmen wir uns gerne mit einem dampfenden Heißgetränk, zum Beispiel mit einer Tasse Tee. Besonders beliebt sind Tees aus Kräutern oder Früchten, die in vielen verschiedenen Sorten im Handel zu finden sind – von klassisch bis exotisch. Welche Sorten in der kommenden Saison im Trend liegen, hat eine Befragung der Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee ergeben

Streng genommen ist der beliebte Aufguss mit getrockneten Pflanzenteilen gar kein Tee. Denn „echter“ Tee wird aus den Blättern des Teestrauchs hergestellt. Das tut dem Genuss von Kräuter- und Früchtetee aber keinen Abbruch.

 

Kräuter- und Früchtetee: Wellness aus der Tasse

Reinen Kräuter- und Früchtetees fehlt zwar meist die anregende Wirkung von Koffein. Dafür punkten sie aber mit vielen Vorteilen für die Gesundheit. Kräutertees aus Pfefferminze, Fenchel, Kamille oder Salbei werden schon seit jeher als sanfte Medizin bei zahlreichen Beschwerden aufgebrüht. Neuerdings versprechen Sorten mit Superfrüchten wie Gojibeere oder Granatapfel Geschmack und Gesundheit zugleich. Welche Inhaltsstoffe welche Wirkungen in unserem Körper entfalten, hängt natürlich davon ab, welche Pflanzenteile verwendet werden. Grundsätzlich sind es ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe, die zum Beispiel Bauchschmerzen oder Erkältungssymptome lindern können. Wohltuend ist aber auf jeden Fall der Geschmack, der von süß und fruchtig bis scharf und würzig reicht.

 

Kräuter- und Früchtetee: Trendsorten

Laut den Mitgliedern der Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee liegen in der kommenden Saison würzige, frische und fruchtige Sorten im Trend. Auf dem ersten Platz stehen Mischungen mit Ingwer, zum Beispiel mit Zitrusfrüchten. Es folgen Früchtetee aus Limette, orientalische Chai-Kreationen mit Früchten sowie Teesorten aus Beeren wie Johannisbeere, Sanddorn und Holunder. Außerdem sind in der Saison Tees aus verschiedenen Ländern gefragt, sei es die marokkanische Minze, die spanische Orange und der türkische Apfel. Auf dem letzten Platz der Top-Ten für kommende Tee-Trends steht der Fencheltee, der sowohl wegen seiner verdauungsfördernden Wirkungen als auch wegen seines Geschmacks ein Klassiker ist.

 

Tipp von Doc Food:

Weil in allen Naturprodukten Mikroorganismen vorkommen können, empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung: Gießen Sie Kräutertee immer mit sprudelnd kochendem Wasser auf und lassen Sie ihn mindestens 5 bis 10 Minuten lang ziehen.

Bildquelle: WKF Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e.V.

Getränke, Kaffee & Tee, WAS WIR ESSEN

Über den Autor

Diplom-Oecotrophologin und Fachjournalistin in Sachen Ernährung.
Kein Kommentar zu “Im Trend: Kräuter- und Früchtetee”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com