Käsekuchen – Klassiker-Rezept von docFood

27 Aug 2017 Keine Kommentare by

Zutaten

Für den Mürbteig: ● 300 g Mehl  ● 75 g Puderzucker  ●150 g kalte Butter ● 1 Eigelb (Größe) ● 1 Päckchen Vanillezucker ● 1 Prise Salz.   Für die Quarkmasse: ● 250 g Zucker ● 250 g Butter ● 115 g Mehl ● 1 Vanilleschote ● 100 ml Milch ● 500 g Quark (20%) ● 500 g Magerquark ● 6 Eier , (Kl. M, getrennt)  ●1 Tl fein abgeriebene Bio-Limettenschale  ● 3 El Limettensaft  ●1 Prise Salz  ● 15 g Speisestärke  ● 1 Tl Weinstein Backpulver

 

Zubereitung

1 Für den Mürbteig alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken zu einem Mürbteig verkneten.

2 Teig etwa 1 Std. kaltstellen.

3  Die gekühlte Masse auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen. Die Springform mit dem Teig auskleiden. Den Rand komplett nach oben ziehen.

4 Den Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.

5 Für die Käsemasse die Butter zerlassen und abkühlen lassen.

6 Eier trennen, das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz in einer Schüssel zu Schnee aufschlagen und beiseite stellen.

7 Die Eigelbe mit der zerlassenen, abgekühlten Butter in einer Schüssel gut verrühren (Handrührgerät oder Küchenmaschine) und anschließend den Zucker, das Mark der Vanilleschote, den Limettenabrieb und -saft dazugeben und alles gut verrühren. Nun das Mehl, die Stärke und das Backpulver dazu geben und unterrühren.

8 Den Quark unter die Eigelb-Zucker-Mehlmischung rühren bis die Masse glatt und cremig ist.

9 Zuletzt den Eischnee unterheben.

10 Die komplette Käsemasse auf den vorbereiteten Mürbteigboden in die Springform geben. (Die Kuchenform möglichst 5-6 mal auf die Arbeitsplatte klopfen damit die Luftblasen nach oben steigen können.)

11 Den Käsekuchen auf der mittleren Schiene ca. 65-75 Minuten backen. (Tipp: Nach ca. 20 Minuten Backzeit den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer rundherum ca. 1 cm tief zwischen Mürbteigrand und Käsemasse  einschneiden. Das verhindert, dass Die Käsemasse reißt.

12 Den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

13 Kuchen aus der Form nehmen und mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

 

docFood schmeckt’s…

… weil Käsekuchen einfach ein Klassiker ist, der zum Sonntagskaffee unbedingt dazugehört (.. na ja: wenn schon nicht jede Woche, dann wenigstens ab und zu – heute zum Beispiel!). Kleiner Tipp am Rande: Milch, Eier, Butter und Quark für die Füllung sollten auf Zimmertemperatur sein, damit sie sich leichter und gleichmäßig vermengen lassen. Nimm sie dazu am bestens mindestens 2 Stunden bevor Du mit dem Backen startest aus dem Kühlschrank.

Andrea Peitz

 

 

Desserts & Kuchen, Milch, Käse & Eier, REZEPTE

Über den Autor

Dipl.-Oecotrophologe, Journalist, Berater.
Kein Kommentar zu “Käsekuchen – Klassiker-Rezept von docFood”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com