Kalter Pfefferminztee – köstliche Erfrischung

11 Jun 2014 Keine Kommentare by

An heißen Tagen braucht der Mensch Kühles zum Trinken. Am besten soll es natürlich ein Getränk sein, was den Durst gesund löscht und möglichst keinen Zucker enthält. Kalter Pfefferminztee ist da genau das Richtige, empfiehlt der Ernährungswissenschaftler Dr. Friedhelm Mühleib und gibt im Folgenden nützliche Tipps für die Zubereitung dieser köstlichen Erfrischung:

„Die Minze mit ihren herrlich kühlenden ätherischen Ölen gehört für mich – als Tee aufgebrüht und danach abgekühlt – zu den absoluten Favoriten unter den sommerlichen Durstlöschern. In diesem Jahr gedeiht die Minze in unserem Garten ganz prächtig. Als anspruchslose Pflanze wächst sie jedoch auch problemlos in jedem Blumenkasten auf dem Balkon. An heißen Tagen pflücke ich zwei, drei Zweige und brühe sie mit kochendem Wasser auf. Das ganze zwei bis drei Minuten ziehen lassen – und fertig ist mein wunderbar feinwürziger Pfefferminztee, der goldgrün in der Kanne leuchtet. Abgekühlt auf Zimmertemperatur löscht er mit seinen frischen Kräuteraromen den ganzen Tag über meinen Durst – viel besser als Limonade oder Saft.

Dabei ist dieser wunderbare Durststiller nicht nur unschlagbar preiswert, sondern auch noch ausgesprochen gesund. Hier einige der Heilwirkungen, die der Pfefferminze zugeschrieben werden. Inhaltsstoffe wie z.B. Menthol und andere ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe oder Flavonoide entfalten antibakterielle, beruhigende, entzündungshemmende, galletreibende und krampflösende Wirkungen. In der Naturmedizin wird Pfefferminze vor allem bei Verdauungsschwäche, Gallebeschwerden, Herzschwäche, Kopfschmerzen, Migräne und Nervenschmerzen eingesetzt.

 

Tipp von docFood:

Durch das Überbrühen der frischen Blätter werden Bitterstoffe frei. Wer den leichten Bittergeschmack im frisch gebrühten Pfefferminztee nicht mag, für den empfiehlt sich folgende Zubereitungsweise: Die frischen Blätter mit kochendem Wasser übergießen, 20 Sekunden ziehen lassen, dann das erste Wasser weggießen. Erneut mit kochendem Wasser aufgießen und 2 Minuten ziehen lassen. Diese Methode, die auch in den arabischen Ländern angewendet wird, hat den Vorteil, dass die besonders bitteren Stoffe aus dem Tee entfernt werden. Der Tee schmeckt dann harmonischer, die ätherischen Aromen stehen noch stärker im Vordergrund.

 

Bildquelle: F. Mühleib

Kräuter & Gewürze, Lebensmittel, WAS WIR ESSEN

Über den Autor

Diplom-Oecotrophologin und Fachjournalistin in Sachen Ernährung.
Kein Kommentar zu “Kalter Pfefferminztee – köstliche Erfrischung”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com