Kross gebratener Skrei mit püriertem Rosenkohl

15 Mrz 2017 Keine Kommentare by

 

Zutaten für 4 Personen

300gr. Rosenkohl, 2-3 mittlere Kartoffeln, 1-2 El Butter zum Anschwitzen, ½  Limette, etwas Milch, 2-3 El Olivenöl, 4 Tranchen Skrei (Winter-Kabeljau), etwas Mehl zum Bestäuben, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 50gr. Butter für’s Püree, Zitrone oder Limettenviertel

 

Zubereitung

1. Rosenkohl putzen und halbieren. Eine Hand voll schöne Rosenkohlblätter zur Seite legen.

2. Restlichen, halbierten Rosenkohl in etwas Butter anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Wasser bei geschlossenem Deckel weich garen. Dann fein püriere

3. Kartoffeln schälen, vierteln, in kaltem, gesalzenem Wasser gar kochen. Anschließend durch eine Kartoffelpresse drücken. (Nicht mit dem Pürierstab, die Kartoffelmasse wird sonst zäh und klebrig).

4. Die Kartoffelmasse wird nun zum heißen Rosenkohlpüree hinzugefügt. Butter und etwas Milch dazugeben, damit das Püree schön geschmeidig wird. Mit ein paar Spritzern Limettensaft und etwas Muskatnuss abschmecken.

5. Die Rosenkohlblätter für die Garnitur nur kurz blanchieren, dann bleiben sie schöne grün.

6. Skreifilet abbrausen, trockentupfen, salzen, pfeffern und die Hautseite mit etwas Mehl bestäuben.

7. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Skrei auf der Hautseite vorsichtig anbraten.

8. Wenn die Hautseite schön kross ist, kann der Fisch gewendet werden, und vorsichtig zu Ende gegart werden. Das dauert nur wenige Minuten, je nach gewünschtem Garpunkt. Der Fischkenner mag’s wenn der Skrei noch etwas glasig ist.

9. Rosenkohlpüree und Skrei anrichten. Nach Geschmack mit etwas gutem Olivenöl beträufeln. Limetten oder Zitronenscheibe dazu.

 

Foto: muehleib

Fisch, Gemüse, REZEPTE

Über den Autor

Beratung und Coaching (Systemischer Coach-ISBW)
Kein Kommentar zu “Kross gebratener Skrei mit püriertem Rosenkohl”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com