Plätzchen backen – mit der ultimativen App

14 Dez 2016 Keine Kommentare by

Für alle, die es nicht mehr von Muttern gelernt haben, kann Plätzchenbacken ganz schön schwierig sein. So mancher, der fröhlich gestartet ist, gibt spätestens dann schreiend auf, wenn die Finger mit Teig und Kuvertüre verschmiert und die Seiten des Weihnachtsbackbuchs verklebt sind. Das wird jetzt alles anders – mit einer neuen Back-App von Dr. Oetker, die Umblättern im Rezeptbuch mit Klebefingern überflüssig macht und mit Gesten gesteuert wird.

Das scheint die ultimative Lösung für alle zu sein, die verklebt und verzweifelt vorm Plätzchenblech stehen: Sie können künftig durch die Rezepte springen ohne das Display zu berühren.

 

Digitale Gelinggarantie

Die Macher der App von Dr. Oetker loben die neue Backhilfe denn auch in den höchsten Tönen: „In der neuen Backen App mit innovativer Gestensteuerung kannst du tolle Rezepte, ganz ohne Berührung deines Displays Schritt für Schritt nachbacken. Zehn handverlesenen Weihnachtsrezepte mit der Gelinggarantie von Dr. Oetker: Für jeden Anlass und jeden Geschmack – jetzt einfach griffbereit auf dem Smartphone und Tablet. Eine Handbewegung genügt, um den nächsten Schritt des Rezepts aufzurufen. So ergibt sich eine neue Form des Backens: einfach, intuitiv, kreativ und mit viel Spaß am Genuss! Und vor allem, ohne dein Display zu berühren.“

 

Versuch lohnt – trotz Kinderkrankheiten

Die Schritt für Schritt Anleitung mit kurzen animierten Videosequenzen in Verbindung mit der Gestensteuerung macht  Dr. Oetker zufolge das Plätzchenbacken zum Kinderspiel. Und wie sehen das die User? Auch wenn die Reaktionen im Google-App-Shop überwiegend positiv sind, scheint das Teil noch an diversen Kinderkrankheiten zu leiden: Die App bietet gerade mal 10 Plätzchenrezepte an und mit dem Umblättern durch Gesten scheint es leider nicht immer zu klappen: „Tolle Idee Leider läßt es sich schwer umblättern, brauche dann doch die Finger wieder dazu. Es könnten auch mehr Rezepte sein.“ beklagt sich ein leicht frustrierter Nutzer. Eine andere Userin hält dagegen: „Großartig Gefällt mir sehr gut. …man hat fettige Finger aber kein versautes Display. ..Klasse.“

 

So funktioniert’s:

Für alle, die sich dafür interessieren: Die Gestensteuerung macht  eine besondere Software möglich. Die entsprechende Komponente in der App bedient sich dabei des Kamerasignals und erkennt Kontraständerungen innerhalb spezifischer Bewegungsmuster. Eine erkannte Bewegung in einer Richtung löst dann ein Umblättern vor oder zurück in der Schritt-für-Schritt Anleitung aus. Die App ist Teil einer umfangreichen Backen-Kampagne, mit der Dr. Oetker den Wert des Selbstgemachten untermauern will. Mehr Tipps, anregungen und Rezepte gibt es auf der  Seite weihnachtsbacken.de,

 

docFood meint:

Tolle Idee – so lange man nicht ganz im Teig feststeckt (..dann wird’s mit der Gestik schwer.) Das hört sich nach einem  schönen Spielzeug an. Wer zurechtkommt damit, wird mit leckeren Plätzchen belohnt. Da wir im Weihnachtsstress selbst nicht dazu gekommen sind, die App zu testen, empfehlen wir: Einfach selbst testen, zumal die App kostenlos ist (läuft auf Android und iOS. Ob es ihm Rahmen der Gelinggarantie ein Gratis-Plätzchenpaket von Dr. Oetker gibt, wenn die Plätzchen missraten, haben wir übrigens nicht ausprobiert. Die ‚Back-Appl‘ steht im Apple App Store und Googles Playstore zum Download bereit

 

 

Haushalt & Kochen

Über den Autor

Redaktion von docFOOD
Kein Kommentar zu “Plätzchen backen – mit der ultimativen App”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com