Spätzle mit Rehragout

14 Nov 2014 Keine Kommentare by

Zutaten für 4 Personen:

3 EL Butter, 500 g Rehfleisch aus der Keule, 2 EL Tomatenmark, 1 Knoblauchzehe, 100 g Schalotten, 150 ml Rotwein, 250 ml Wildfond aus dem Glas, 1/4 TL Zimt, 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss, 200 g Staudensellerie, 5 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, 1 Bio-Orange, 400 g Spätzle, 250 g Tomaten, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Salz, 1 EL frisch gezupfter Thymian

 

Zubereitung:

1 Sellerie in Scheiben schneiden. Tomaten häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Orange heiß waschen und einen halben Teelöffel Schale abreiben. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. Rehfleisch in kleine Stücke schneiden.

2 Die Butter in einer Kasserolle erhitzen. Rehfleisch darin scharf anbraten. Tomatenmark, Knoblauch und Schalotten dazugeben und weiter braten. Mit Rotwein und Fond ablöschen. Gewürze, Staudensellerie, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und abgeriebene Orangenschale dazugeben und ca. 45 Min. zugedeckt schmoren lassen.

3 Die Spätzle in kochendem Salzwasser ca. 10-15 Min. kochen.

4 Nach 45 Min. gewürfelte Tomaten zum Fleisch geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und nochmals alles 15 Min. garen lassen.

5 Spätzle in einem Sieb abtropfen lassen. Auf Teller verteilen, Rehragout darauf anrichten, mit Thymian bestreuen und servieren.

 

Tipp von docFood:

Wildfleisch am besten nicht im Supermarkt oder Discounter kaufen. Reh, Hirsch oder Wildschwein aus heimischen Revieren gibt es beim Förster oder Metzger Ihres Vertrauens. Einfach auf www.wild-auf-wild.de, einer Seite des Deutschen Jagdverbandes, nachschauen, wo Wildbret aus Ihrer Region angegeboten wird. Amüsant und informativ zugleich ist auch der Blogbeitrag von Gabriela Freitag-Ziegler.

 

Bildquelle: Wirths PR

Besondere Anlässe, Fleisch, Nudeln & Co., REZEPTE

Über den Autor

Redaktion von docFOOD
Kein Kommentar zu “Spätzle mit Rehragout”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com