Wir feiern den Tag des Deutschen Apfels

11 Jan 2014 Keine Kommentare by

Lieben Sie Äpfel? Dann ist heute Ihr Tag: Der „Tag des Deutschen Apfels“, den Sie am besten selbst mit mindestens einem knackigen Exemplar feiern. Denn ein Apfel – ganz gleich übrigens, ob aus Deutschland oder der Fremde – ist für Ihre Gesundheit und Abwehrkräfte vermutlich besser als jedes Vitaminpräparat. Warum das so ist, erklärt Ihnen docFood im Folgenden.

Durch ihre schützende Schale sind Äpfel bereits von Natur aus so gut verpackt, dass man sie problemlos in jeder Tasche mitnehmen kann. Aber nicht nur deshalb sollte der Apfel am besten mit Schale verspeist werden (…vorher gründlich waschen nicht vergessen!).

 

Der Apfel – gesunder Snack und ideale Zwischenmahlzeit

Unter der Schale sitzen tatsächlich besonders viele der wertvollen Inhaltsstoffe, die den Apfel so gesund machen. Neben den Vitamine C, E, A, B1, B2 und B6 liefern Äpfel alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente. Außerdem sorgen seine Ballaststoffe, vor allem das Pektin, dafür, dass die Verdauung in Schwung kommt und ein Apfel lange satt macht. Bei gerade einmal 80 Kalorien pro Stück und ohne ein Gramm Fett sind Äpfel die ideale Zwischenmahlzeit, um den kleinen Hunger auf figur- und gesundheitsbewusste Weise zu stillen. Bei diesen Pluspunkten für die Gesundheit ist klar, warum ein altes englisches Sprichwort lautet: „An apple a day keeps the doctor away!“.

 

Apfelsorten für jeden Geschmack

Ein Apfel pro Tag – das schaffen die Deutschen im Durchschnitt leider nicht. Mit knapp 20 Kilo pro Kopf und Jahr kommen sie immerhin auf beachtliche 100 Stück pro Nase. Am beliebtesten sind Elstar, Braeburn und Jonagold. Apfelsorten gibt es heute für jeden Geschmack, von säuerlich bis süß, von knackig und saftig bis leicht mürbe. Etwa 2.000 Apfelsorten soll es alleine in Deutschland geben. Bei der Verwendung in der Küche haben die verschiedenen Sorten ganz unterschiedliche Qualitäten: Für Apfelkuchen, Tarte Tatin oder Apfelstrudel sind säuerliche Sorten wie Boskoop, Elstar oder Jonagold ideal. Zu deftigen Gerichten passen dagegen eher süßliche Äpfel wie Gala oder Cox Orange. Im Obstsalat machen sich Braeburn und Delbarestival besonders gut.

 

Tipp von docFood

Geschälte oder aufgeschnittene Äpfel sofort mit Zitronensaft beträufeln – so werden sie nicht braun.

Mehr Infos zu Apfelsorten, Wissenswertes und leckere Rezepte finden Sie auf www.deutsches-obst-und-gemuese.de

 

Bildquelle: Dirk Maus / pixelio.de

Gesund, Gesundes Essen, Lebensmittel, Obst, Gemüse & Nüsse, WAS WIR ESSEN

Über den Autor

Diplom-Oecotrophologin und Fachjournalistin in Sachen Ernährung.
Kein Kommentar zu “Wir feiern den Tag des Deutschen Apfels”

Kommentar abgeben

Folgen
Get every new post delivered to your inbox
Join millions of other followers
Powered By WPFruits.com