Lachs aus der Alufolie

Zutaten für 4 Personen:
700 g Lachsfilet (ohne Haut und Gräten)
500 g Kartoffeln
2 Äpfel
4 rote Zwiebeln
8 Radieschen
1 Bund frischer Dill
4 EL Olivenöl
1 Zitrone
Salz und Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Das Lachsfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in Portionsstücke schneiden.
2 Die (evtl. schon am Vortag) gekochten und gepellten Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Zwiebeln schälen. Äpfel und Zwiebeln achteln. Radieschen waschen, putzen und in Würfel schneiden. Alles mischen und auf Bögen Alufolie (je ca. 30 x 30 cm) verteilen.
3 Den Dill waschen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken.
4 Je 1 Stück Lachsfilet auf den Gemüse-Mix setzen, mit gehacktem Dill bestreuen. Olivenöl und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit der Marinade beträufeln.
5 Die Alufolie zu Päckchen fest verschließen. Es sollten keine Öffnungen mehr vorhanden sein, damit kein Dampf entweicht. Die Päckchen auf den heißen Grill legen und ca. 10 Minuten garen. Päckchen vom Grill nehmen, auf Teller setzen und vorsichtig öffnen. (Achtung, heißer Dampf entweicht!)
Tipp: Bei schlechtem Wetter Päckchen auf den Rost des Backofens setzen und den Fisch mit der Grillfunktion garen.
 
Bildquelle: Norwegian Seafood Export Council
[spacer size=”40″]

1 Kommentar
  1. Silke
    Silke sagte:

    Jetzt weiß ich, was es bei uns am Wochenende gibt. Das sieht einfach, lecker und gesund aus.Habe alle Zutaten da, nur Radieschen fehlen noch. Werde berichten wie’s gemundet hat. Das kann nur lecker werden.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.