Schlagwortarchiv für: Aprikosenmarmelade

Gebackene Haselnuss-Steckrüben mit Petersilien-Mayonnaise

Zutaten für 4 Personen:
1 Steckrübe, Meersalz, Zucker, 100 g gemahlene Haselnüsse, 2 Eier, 50 g Mehl, 50 ml Butterfett
Für die Petersilien-Mayonnaise:
2 Eigelb, 1 TL Senf, 1 TL Weißer Essig, 200 ml Distelöl, Salz, 4 EL gehackte Petersilie
 
Zubereitung:
1 Die Steckrübe schälen, in Streifen schneiden und mit dem Salz und dem Zucker marinieren. Ca. 30 min in Wasser ziehen lassen. Trocken tupfen.
2 Für die Haselnusspanade die trockengetupften Steckrübenstreifen in Mehl wenden. Ei verquirlen. Die Steckrübenstreifen im verquirlten Ei und zum Schluss in den Haselnüssen wenden. In einem Topf auf höchster Stufe ca. 3 min in geschmolzener Butter ausbacken.
3 Für die Petersilienmayonnaise Eigelb mit Senf und Essig verrühren. Salzen. Nun das Öl sehr langsam unter Rühren dazugeben. Nochmals abschmecken. Die gehackte Petersilie zugeben.
4 Die gebackenen Steckrübensticks auf einem Teller anrichten, die Sauce separat servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Berliner Krapfen

Zutaten für 20 Stück:
Für den Teig:
500 g Weizen-Mehl Typ 550, 1 Würfel frische Hefe, 3 EL Zucker, 1/8 l lauwarme Milch, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Prise Kardamom, abgeriebene Schale einer halben  Zitrone, 2 Eier, 1 Eigelb 100 g zerlassene Butter (abgekühlt)
Außerdem:
180 g Aprikosenmarmelade, Mehl zum Ausrollen, 2 kg Kokosfett zum Ausbacken, 100 g Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:
1 Mehl für den Teig in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit 1 TL Zucker, 3-4 EL Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und nochmals 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.
2 Den Teig anschließend auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Nur auf einer Teighälfte Kreise mit 6 cm Durchmesser andeuten (z.B. mit einem schmalen Trinkglas), in die Mitte je 1 TL Marmelade geben und die andere Teighälfte darüber klappen.
3 Um die Marmeladenhäufchen runde Plätzchen ausstechen und die Ränderzusammendrücken.Die Krapfen auf ein bemehltes Brett legen und erneut 15 Minuten gehen lassen.
4 Das Fett in einer Friteuse auf 180 °C erhitzen. Jeweils 3-4 Krapfen in der geschlossenen Friteuse etwa 3 Minuten schwimmend ausbacken. Die Krapfen anschließend umdrehen und nochmals 3 Minuten in der offenen Friteuse nachbacken.
5 Die fertigen Krapfen herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Zucker bestreut noch warm servieren.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=“40″]