Schlagwortarchiv für: Klöße

Festlicher Gänsebraten

Zutaten für 6 Personen:
3,5 – 4 kg küchenfertige Gans
Jodsalz, weißer Pfeffer
3 TL Beifuß (oder Thymian)
2 Äpfel, 2 Schalotten
750 ml Hühner Kraftbouillon
2 Packungen Kartoffel Klöße mit rohen Kartoffeln
125 ml Rotwein
1 EL Saucenbinder zum Andicken von dunklen Saucen
Zubereitung:
1 Für den Gänsebraten Backofen auf 200 °C (Umluft: 175 °C) vorheizen. Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß einreiben. Äpfel schälen und in Stücke schneiden, Schalotten schälen und würfeln.
2 1/2 l (500 ml) Hühner Kraftbouillon in einen Bräter gießen, Apfelstücke und Schalottenwürfel darin verteilen. Gänsebraten mit der Brustseite nach unten in den Bräter legen und für ca. 2 1/2 Stunden auf die untere Schiene des Backofens stellen. Nach ca. 1 Stunde wenden. Mit einem Pinsel ab und zu etwas Bratfett über die Gans geben.
3 Inzwischen Packungsinhalt Knödel in einen Topf mit reichlich kaltem, gesalzenem Wasser geben. Wasser mit Knödeln kurz sprudelnd aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen.
4 Gans aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Für die Soße den Bratensatz entfetten, restliche Hühner-Kraftbouillon und Rotwein dazugießen. Soße pürieren oder durch ein Sieb streichen und aufkochen lassen. Mit Fix-Soßenbinder binden und abschmecken.
5 Klöße aus dem Wasser nehmen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und Kochbeutel aufreißen. Mit Gänsebraten und Soße servieren.
 
Quelle: Pfanni

Hirschmedaillons an Hagebuttensauce

Zutaten für 4 Personen:
1 Packung frischer Kloßteig halb & halb, 4 Backpflaumen ohne Stein, 1 TL Zitronensaft, 250 ml Rotwein, trocken, 600 g Hirschfilet, 2 kleine Zwiebeln, 2 EL Butterschmalz, Salz& Pfeffer, 5 Wacholderbeeren, zerdrückt, 60 g Bacon, gewürfelt, 1 Glas Wildfond (400 ml), 3 EL Hagebuttenkonfitüre, 2 EL Crème fraîche, 1 Prise Zimt
 
Zubereitung:
1 Klöße nach Packungsanleitung zubereiten. Backpflaumen in Streifen schneiden, in Zitronensaft und zwei Esslöffeln Rotwein marinieren.
2 Hirschfilet waschen, trocken tupfen und in Medaillons schneiden. Zwiebeln abziehen und würfeln. Hirschmedaillons von beiden Seiten in erhitztem Butterschmalz braten, mit Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren würzen, aus der Pfanne nehmen und abgedeckt warm stellen.
3 Bacon und die Zwiebelwürfel in verbliebenem Bratensatz anbraten. Mit Wildfond und restlichem Rotwein ablöschen. Backpflaumen mit der Marinade hinzufügen und alles aufkochen lassen.
4 Hagebuttenkonfitüre und Crème fraîche unterrühren und mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch mit dunklem Saucenbinder andicken. Hirschmedaillons in die Sauce geben, mit den Klößen und nach Wunsch mit einem frischen Blattsalat servieren.
 
Bildquelle: HENGLEIN
[spacer size=“40″]

Hühnersuppe mit Gemüse und Spinat-Frischkäse-Klößchen

Zutaten für 4 Personen:
1 küchenfertiges Suppenhuhn (ca. 2 kg), Salz, 1 Zwiebel, 2 Bund Suppengrün, 1 Petersilienstängel, 1/2 TL Pfefferkörner, 2 Pimentkörner, 1 Lorbeerblatt, 3 Stangen Bleichsellerie, 1 Handvoll Blattspinat, 100 g Frischkäse, 1 Ei, 8 EL Weizengrieß, 8 EL geriebener Parmesan, Pfeffer, Muskatnuss, 3 Tomaten, etwas Basilikum
 
Zubereitung:
1 Huhn kurz abspülen und mit 2 TL Salz in 2 l Wasser zum Kochen bringen. Zwiebel und ein Bund Suppengrün putzen und klein schneiden. Petersilie, Pfefferkörner, Piment und Lorbeer zufügen und ca. 2 Stunden kochen lassen.
2 Brühe durch ein feines Sieb gießen. Hühnerfleisch ablösen und klein schneiden. Restliches Suppengrün und geputzten Bleichsellerie klein schneiden und in der Brühe aufkochen.
3 Spinat waschen und fein hacken. Mit Frischkäse, Ei, Grieß und 6 EL Parmesan verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Masse ca. 15 Minuten quellen lassen. Zu Klößchen formen und zum Gemüse in die Brühe geben. Etwa 3 Minuten gar ziehen lassen. Hühnerfleisch zufügen. Tomaten waschen und fein würfeln.
4 Suppe mit Tomatenstücken, restlichem Parmesan und Basilikumblättern in Schalen anrichten.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]