Schlagwortarchiv für: Risotto

Spargel-Risotto

Zutaten (für 2 Portionen)
500 g weißer Spargel; 1 Schalotte, 1 halbe Zitrone (zum Abschmecken); 600 ml Spargelsud; 200 g Risotto-Reis (Arborio oder Carnaroli); 20 g zerlassene Butter; 100 ml Weißwein, trocken; 2 El Olivenöl  (zum Braten); 2 El Olivenöl zum Beträufeln (exta virgen); Salz, Pfeffer; 60 g Parmesan; 15 g kalte Butter; 1 Bund Petersilie.
 
Zubereitung
1 Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und die Stangen in 1- 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Köpfe ganz lassen und beiseite stellen.
2 Von den Spargelschalen und 600ml Wasser, etwas Salz und Zitrone einen Spargelsud kochen. Die Spargelschalen 15 Min. köcheln lassen, abgießen, den Sud auffangen.
3 Die Spargelscheiben mit wenig Wasser, Salz, einer Prise Zucker, etwas Zitrone in einem separaten Topf ca. 5 Minuten vorgaren. Den Spargel warm halten. Die Flüssigkeit zum Spargelsud geben.
4 Eine Schalotte fein würfeln und in schaumig ausgelassener Butter anschwitzen – die Schalotte darf nur glasig, aber nicht braun werden.
5 Wenn die Schalotte schön glasig ist, den Risotto-Reis (Arborio od. Carnaroli) zugeben und kurz mit anschwitzen bis der Reis die Butter aufgenommen hat.
6 Den Reis mit 100 ml Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren fast vollständig einkochen lassen.
7 Nach und nach den noch warmen Spargelsud angießen, der Reis soll jeweils knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Bei milder Hitze und unter ständigem Rühren das Risotto 15 Min. weiter garen. In den letzten 10 Minuten die Spargelscheiben zum Risotto geben.
8 Jetzt die Spargelköpfe in 2 El heißem Olivenöl vorsichtig 3 Min. andünsten. Die Stücke sollen nicht braun werden. Mit Salz und Pfeffer und etwas Zitrone würzen.
9 Die Hälfte des Parmesan fein reiben und mit 15 g kalter Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
10 Petersilie waschen und hacken.
11  Das Risotto in tiefen Tellern anrichten. Mit den Spargelköpfen, gehobeltem Parmesan und Petersilie garnieren.
 
docFood schmeckt’s,
…weil dieses Rezept ein prima Beispiel für die Vielseitigkeit von Spargel ist und einmal mehr zeigt, wie lecker vegetarische Küche sein kann. Unser Tipp: vor dem Servieren ein paar Tropfen etwas junges, fruchtiges Olivenöl (extra virgen) über das Risotto träufeln und etwas abgeriebene Zitronenschale darüber streuen. Das rundet den Geschmack perfekt ab.

 Andrea Peitz

 

Spargelrisotto

Zutaten für 4 Personen:
je 250 g weißer Spargel und grüner Spargel
2 Zwiebeln, 1/2 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
375 g Risotto-Reis
125 ml Weißwein
750 ml Gemüsebrühe
einige Zweige Kerbel
Salz, Pfeffer
40 g Parmesan
Zubereitung:
1 Die Endstücke des Spargels großzügig abschneiden, den weißen Spargel vom Kopf, den grünen Spargel von der Mitte bis zum Fußende dünn schälen. Den Spargel waschen, gut abtropfen lassen und anschließend schräg in schmale Stücke schneiden.
2 Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln und in 1 EL heißem Olivenöl glasig dünsten. Weitere 2 EL Öl und den Risotto-Reis zugeben. Den Reis unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Körner glasig sind und glänzen.
3 Wein und Gemüsebrühe angießen und den Reis unter gelegentlichem Umrühren bei schwacher Hitze solange weiterkochen lassen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist.
4 Den Kerbel fein hacken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Spargelstücke 2-3 Minuten im heißen Öl anbraten und anschließend unter das Risotto heben.
5 Das Risotto auf Tellern anrichten. Vor dem Servieren Parmesan darüber hobeln.
Dazu schmeckt ein kühles Glas Grauer Burgunder. www.weintor.de
 
Quelle: Wirths PR

Steckrüben-Risotto mit Parmesan

Zutaten für 4 Personen:
250 g Vollkorn-Risottoreis
500 g Steckrüben
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
ca. 1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
20 g Butter
60 g frisch gehobelter Parmesan
 
Zubereitung:
1 Den Reis über Nacht mit Wasser bedeckt einweichen. Abgießen und abtropfen lassen.
2 Die Steckrüben, Zwiebel und Knoblauch schälen. Steckrübe würfeln,  Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Alles zusammen in einem Topf im Öl 2-3 Minuten anschwitzen. Den Reis kurz mitdünsten, dann mit
Brühe bedecken.
3 Risotto mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und unter regelmäßigem Rühren ca. 40 Minuten fertig garen. Dabei nach und nach die Brühe angießen und immer wieder vom Reis aufnehmen lassen.
4 Zum Schluss die Butter und 2 EL Parmesan untermengen und abschmecken. Mit dem restlichen Käse bestreut servieren.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Erbsen-Kräuter-Risotto

Zutaten für 4 Personen:
1 EL Geflügelbouillon
1 Knoblauchzehe
2 EL Pflanzencreme
300 g Risotto-Reis (Arborio oder Carnaroli)
250 g Erbsen (frisch oder tiefgefroren)
200 ml trockener Weißwein
150 g Frischkäse mit Kräutern
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung:
1 1,5 l Wasser mit der Geflügelbouillon in einem Topf zum Kochen bringen. Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.
2 Pflanzencreme in einem zweiten Topf zerlassen, Knoblauch, Reis und Erbsen zugeben und rühren, bis der Reis glasig ist. Weißwein dazugeben und rühren, bis er vom Reis aufgesogen ist. Einen Schöpflöffel Brühe zugeben und weiterrühren. Immer wieder einen Schöpflöffel Brühe dazugießen, wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist.
3 Wenn der Reis weich ist, aber noch einen leicht festen Kern hat, den Topf vom Herd nehmen, Frischkäse mit Kräutern unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Erbsen-Kräuter-Risotto vor dem Servieren einige Minuten ruhen lassen.
 
Bildquelle: Rama
[spacer size=“40″][spacer size=“30″][/spacer]

Gefüllte Hähnchenbrust mit Bauernhandkäse und Zitronen-Risotto

Zutaten für 4 Personen:
4 Hähnchenbrustfilets (à ca. 125 g), 4 Bauernhandkäse (à 180 g), 16 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt), 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 Bio-Zitronen, ca. 900 ml Geflügel- oder Gemüsebrühe, 50 g Butter, 350 g Risotto-Reis, 1/2 l trockener Weißwein, Salz und Pfeffer, 3 EL Rapskernöl, 50 g geriebener Parmesan, 1 Beet Kresse
 
Zubereitung:
1 Das Hähnchenfleisch waschen und auf Küchenpapier etwas trocknen. Jeweils eine „Tasche“ hineinschneiden. Für die Füllung Bauernhandkäse jeweils halbieren, so dass acht Scheiben entstehen. Jedes Hähnchenbrustfilet mit je vier getrockneten Tomaten und zwei Scheiben Käse füllen und mit Holzspießchen ordentlich zustecken.
2 Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zitronen heiß waschen und die Schale abreiben. Anschließend so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Die Zitronenfilets mit einem scharfen Messer zwischen
den Trennhäuten herauslösen. Den Saft aus den Trennhäuten pressen.
3 Gemüse- oder Geflügelbrühe aufkochen. Butter in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Den Reis hinzufügen und unter Rühren mitdünsten, bis er glasig wird. Mit Weißwein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen. Zitronenschale zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe in 3 bis 4 Schritten hinzufügen, dazwischen immer wieder bei schwacher Hitze einköcheln lassen, bis der Reis alle Flüssigkeit aufgenommen hat. Immer wieder rühren.
4 Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Gefüllte Hähnchenbrustfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten. Erst den Parmesan unter das Risotto rühren, dann die Zitronenfilets unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
5 Zitronenrisotto auf tiefe Teller geben und mit Kresse bestreuen. Hähnchenbrüste auf dem Risotto anrichten.
 
Bildquelle: HARZINGER
[spacer size=“40″]

Curry-Risotto mit Huhn

Zutaten für 4 Personen:
2 kleine Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln, 1 Möhre
5 EL Sonnenblumenöl
250 g Risotto Reis
500 ml Gemüsebrühe
1-2 EL Curry
Kreuzkümmel Koriander
400 g Hähnchenbrust
2 Scheiben Ananas
 
Zubereitung:
1 Zwiebeln schälen und fein würfeln, Frühlingszwiebeln in Ringe, die Möhre in dünne Stifte schneiden. Alles in 3 EL Öl andünsten.
2 Den Risotto-Reis zugeben und unter Rühren erhitzen, bis die Körner glasig sind und glänzen. Gemüsebrühe angießen und alles einkochen, dabei mit Curry, Kreuzkümmel und etwas Koriander kräftig würzen.
3 Inzwischen die Hähnchenbrust kalt abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Fleisch in 2 EL Öl knusprig anbraten. Ananas in Stücke schneiden, kurz mitbraten und mit dem Fleisch unter das Curry-Risotto heben.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=“40″]