Schlagwortarchiv für: Schweinefilet

Asiatisches Pfannengericht

Zutaten für 4 Personen:
200 g Basmatireis, oder Naturreis, 300 g mageres Schweinefilet, 1 Knoblauchzehe, frischer Ingwer, 4 EL Zitronensaft, 6 EL Sojasauce, Cayennepfeffer, 1 EL Sesam, 200 g Weißkohl, 2 mittelgroße Möhren, 1 Stange Lauch, 4 Stangen Staudensellerie, 1 rote Paprika, 4 EL BECEL Cuisine Omega-3 Pflanzenöl, 1 TL Honig, 150 g Sojabohnensprossen, Jodsalz

Zubereitung:

1 Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen Fleisch in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft, Sojasauce und Cayennepfeffer mischen und das Fleisch darin ca. 30 Minuten marinieren.
2 Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen. Weißkohl, Möhren, Lauch, Staudensellerie und Paprika waschen, putzen und in Streifen oder Scheiben schneiden.
3 2 EL Omega-3 Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch ohne Marinade braten und beiseite stellen. Pfanne mit Küchenpapier auswischen. Restliches Omega-3 Pflanzenöl und Honig in der Pfanne karamellisieren, Weißkohl dazugeben und ca. 5 Minuten garen. Möhren, Lauch, Staudensellerie dazu geben und weitere 5 Minuten garen. Paprika und Sprossen zusammen mit dem Fleisch und der Marinade zugeben. Nach Geschmack etwas Wasser angießen und das asiatische Pfannengericht mit Honig, Ingwer, Cayennepfeffer und Salz abschmecken.
 
Quelle: Becel
 

Filettöpfchen

Zutaten für 4 Personen:
500 g Schweinefilet, Salz, Pfeffer, 4 EL Sonnenblumenöl, 1 Zwiebel, 300 g Steinchampignons, 125 ml Weißwein, 150 ml Sahne, 2 EL gehackte Petersilie, 1 EL Butter, 1 EL Mehl, Butter für die Förmchen, 120 g Emmentaler
außerdem: 4 kleine Auflaufformen
 
Zubereitung:
1 Das Filet quer in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, die Filetscheiben darin von jeder Seite 1-2 Min. braten, dann herausnehmen.
2 Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in der Pfanne glasig anschwitzen, die Pilze zufügen und kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen, die Sahne zugießen und ca. 2-3 Min. köcheln lassen.
3 Die Butter und das Mehl miteinander verkneten und unter Rühren nach und nach in der Sauce auflösen. Einige Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Das Fleisch zur Sauce geben und erwärmen, die Petersilie untermischen.
5 Die Portionsförmchen mit zerlassener Butter ausstreichen, den Käse reiben. Das Filet mit der Sauce gleichmäßig in die Förmchen verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Unter den Grill stellen und kurz überbacken.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=“40″]

Schweinefilet mit Knoblauchmayonnaise-Porree und Orangen-Möhren-Sojasauce

Zutaten für 4 Personen:
5 EL natürlich gebraute Sojasauce, 120 ml Mirin (alternativ süßer Wein), 480 g Schweinefilet, etwas Weizenmehl, 1 EL Öl, etwas Petersilie
Für die Orangen-Möhren-Sauce:
200 g Möhren, 20 g Butter, 100 ml Orangensaft, 1 EL Wok Sauce, 2-3 Zweige Thymian, 1-2 TL Zucker
Für das Knoblauchmayonnaise-Porree:
1/2 Stange Porree, 80 g Mayonnaise, 3-4 Knoblauchzehen
 
Zubereitung:
Orangen-Möhren-Sauce
Möhren schälen, in 7-8 mm dicke Scheiben schneiden und blanchieren. Die Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen und die blanchierten Möhrenscheiben andünsten. Orangensaft und Zucker hinzugeben. Mit Wok Sauce würzen, danach restliche Butter dazuzugeben und weiter glasieren.
Mit Thymianblättern bestreuen und warm halten.
Knoblauchmayonnaise-Porree
Porree in 4-5 cm lange, ganz feine Streifen schneiden. Porree-Streifen, Mayonnaise und geriebenen Knoblauch in eine Schüssel geben und gut vermengen.
In einer weiteren Schüssel natürlich gebraute Sojasauce und Mirin mischen. Fett und Sehne vom Schweinefilet entfernen und in circa 2 cm dicke Scheiben schneiden, danach mit einem Fleischklopfer dünn klopfen und in Weizenmehl wenden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischscheiben von beiden Seiten anbraten. Kurz bevor sie gar sind, die Mirin-Sojasaucen-Mischung zugeben und bei starker Hitze glasieren. Die Fleischscheiben mit den glasierten Möhren auf einem Teller anrichten. Den Knoblauchmayonnaise-Porree über das Fleisch geben und mit Petersilie dekorieren.
 
Bildquelle: Kikkoman Trading Europe GmbH
[spacer size=“40″]

Gefülltes Schweinefilet mit Apfel-Rotkohl

Zutaten für 4 Personen:
600 g Rotkohl, 1 Zwiebel, 1 EL Wildpreiselbeeren, Jodsalz, frisch gemahlener Pfeffer, 200 ml Apfelsaft, 1 Apfel, 1 Teebeutel Glühweingewürz, 400 g Schweinefilet, 80 g gemischte Trockenfrüchte, 2 EL Pflanzenöl, 8 Rohe Klöße in Kochbeuteln, 50 ml roter Traubensaft, 400 ml Kalbsfond, 2 EL dunkler Saucenbinder

Zubereitung:
1 Rotkohl vierteln, Strunk herausschneiden und in feine Streifen hobeln. Zwiebel schälen und fein hacken. Mit den Preiselbeeren zum Kohl geben. Mit Jodsalz und Pfeffer würzen und ca. 30 Minuten marinieren lassen.
2 Rotkohl in einen weiten Topf geben. Apfelsaft dazugießen und zugedeckt ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Apfel schälen, entkernen und würfeln, mit dem Glühweingewürz zum Rotkohl geben und weitere ca. 10 Minuten garen. Teebeutel entfernen.
3 Filet waschen und trockentupfen. Mit einem Kochlöffelstiel oder einem Wetzstahl einmal der Länge nach durchbohren. Trockenfrüchte in dünne Streifen schneiden und Filet damit füllen. Die Öffnung mit einem Holzspießchen zustecken.
4 Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Becel Omega-3 Pflanzenöl rundherum ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Inzwischen Rohe Klöße nach Packungsanleitung zubereiten.
5 Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Bratensatz mit Traubensaft ablöschen. Kalbsfond zufügen und ca. 1 Minute kochen. Mit Soßenbinder binden und abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce, dem Rotkohl und Rohen Klößen servieren.
 
Bildquelle: Becel
[spacer size=“40″]