Zwiebelkuchen

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig: 200 g Dinkel-Vollkornmehl, 10 g frische Hefe, 1/8 l lauwarme Milch, 2 EL weiche Butter oder Margarine, 1 TL Salz
Für den Belag: 1 kg Zwiebeln, 100 g Speckwürfel, 5 EL Mehl Type 405, 250 g saure Sahne, 3 Eier, Kümmel, 1 gehäufter TL Salz
Außerdem: Fett für die Form
 
Zubereitung:

1 Das Mehl für den Teig in eine Schüssel geben, eine Mulde hinein drücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit 6 Esslöffel Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. 10 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
2 Mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und erneut 15 Minuten gehen lassen. Teig nochmals durchwalken und eine gut gefettete Springform (26 cm) mit einem hohen Rand damit auslegen.
3 Für den Belag Zwiebeln abziehen, in Würfel schneiden und mit den Speckwürfeln glasig dünsten. Kurz abkühlen lassen.
4 Mehl mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. Mit Saurer Sahne und Eiern zur Zwiebel-Speck-Mischung geben und verrühren. Kräftig mit Kümmel und Salz würzen und anschließend auf den Teigboden verteilen.
5 Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zwiebelkuchen auf der mittleren Schiene etwa 35-40 Minuten goldgelb backen. Je nach Bräunungsgrad nach 30 Minuten die Temperatur auf 220 °C erhöhen, um die Oberfläche zu bräunen. Den Zwiebelkuchen warm servieren.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=”40″]

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.