Beiträge

Salat mit Pardina Linsen und Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Personen:
200 g Pardina Linsen, 1 Päckchen Kresse, 100 g Rucola, 2 Lauchzwiebeln, 2 Stängel Staudensellerie, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 2 EL Weinessig, Salz und Pfeffer, 5 EL Avocadoöl (z. B. von Neuseelandhaus), 2 Hähnchenbrüste à 225-250 g, Paprikapulver, 20 g Butter
 
 
Zubereitung:
1 Die Linsen nach Packungsanweisung garen, abtropfen und abkühlen lassen. Kresse und Rucola abbrausen, abtropfen lassen. Lauchzwiebeln und Staudensellerie in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Möhre in dünne Streifen schneiden.
2 Die Pardina Linsen mit Kresse, Rucola, Zwiebeln und Möhren mischen, aus Essig, Salz, Pfeffer und 3 EL Avocadoöl ein Dressing zubereiten und darüber träufeln.
3 Die Hähnchenbrüste enthäuten, kalt abbrausen, trocken tupfen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. 2 EL Avocadoöl mit der Butter erhitzen und die Hähnchenbrüste darin rundum knusprig braun anbraten.
4 Fleisch nachwürzen, tranchieren und mit dem Linsensalat auf Tellern anrichten.
 
docFood schmeckt’s
….weil unser Salat mit Pardina-Linsen und Hähnchenbrust leicht, lecker und Low Carb ist- wunderbar für ein kleines, aber feines Dinner. Pardina Linsen sind außen graubraun, im Inneren gelb und mit knapp einem halben zentimeter Durchmesser ziemlich winzig. Vorteil beim Kochen: Sie müssen nicht eingeweicht werden und schmecken angenehm würzig – die Kochzeit beträgt ca. 30 Minuten.
 
Mehr Rezepte gibt es auf www.1000rezepte.de.
 
Quelle: Wirths PR
 
 

Lammlendenfilets mit Salsa Verde und Fenchel

Zutaten für 4 Personen:
Eine Packung Lammlendenfilets (340 g), 2 EL Olivenöl
Für die Salsa Verde: 2 Sardellenfilets, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Kapern, ½ Chilischote, 1 Tasse glattblättrige Petersilie, 3 EL frischer Koriander, 3 EL Olivenöl
Für den Fenchel-Apfel-Salat: 1/2 Weißkohl , 1 kleine Fenchelknolle, 1 roter Apfel, 3 EL Pinienkerne, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, Fenchelgrün
 
Zubereitung:
1 Für den Salat den Kohl fein schneiden, Fenchel und Apfel in dünne Scheiben schneiden. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten. Pinienkerne mit 2 Tassen Kohl, Fenchel und Apfel in eine Schüssel geben. Fenchelgrün grob hacken und dazu geben. Den Salat mit Essig und Öl anmachen und nach Belieben würzen.
2 Für die Salsa Verde Knoblauch schälen, Chilischote entkernen und Kräuter waschen. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und stoßweise mixen, um eine grobe Kräutermischung zu erhalten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3 Das Lammfleisch mit dem Öl einreiben und nach Geschmack würzen. Pfanne oder Grill auf mittlere Hitze vorheizen. Lamm auf jeder Seite 3-4 Minuten anbraten (medium-rare). Auf einen Teller geben, abdecken und 3 Minuten ruhen lassen.
docFood schmeckt’s:
Fenchel hat inzwischen eigentlich immer Saison: Von Oktober bis Mai kommt das aromatische Gemüse aus Italien, Spanien und Frankreich als Freilandware zu uns. Ab Mai bis in den November hinein exportieren vor allem die Niederlande frischen Fenchel. Mit der Lammlende, dem Apfel und der Salsa verde ein leichtes Low-Carb-Rezept mit vielen wunderbaren Aromen.

 
Quelle: Silver Fern Farms

Kalbsmedaillons mit Gnocchi und Gorgonzolasauce

Zutaten für 4 Personen:
600 g Kalbsfilet, Salz, 40 g Butter, weißer Pfeffer, 300 g kleine Möhren, 250 g Lauchzwiebeln, 1/2 Bund Basilikum, 750 g Gnocchi (Fertigware), 150 ml Weißwein (z.B. Grauer Burgunder), 1 Schalotte, 400 ml Kalbsfond, 150 g Crème fraîche, 100 g Gorgonzola, 2-3 TL Weizenstärke
 
 
Zubereitung:
1 Aus dem Kalbsfilet 12 Medaillons schneiden, diese leicht salzen und in heißer Butter von beiden Seiten 1-2 Minuten braten. Anschließend pfeffern, aus der Pfanne nehmen und warmstellen.
2 Möhren und Lauchzwiebeln putzen, waschen, bei den Lauchzwiebeln nur den unteren Teil verwenden, und das Gemüse in Salzwasser garen. Das Basilikum waschen, gut abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Schalotte schälen und sehr fein würfeln.
3 Die Gnocchi in leicht siedendem Wasser erhitzen, bis sie an die Wasseroberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und mit Basilikum bestreuen.
4 Für die Sauce die Schalottenwürfel mit 100 ml Weißwein aufkochen, den Fond zugießen, bis auf ein Drittel reduzieren und durch ein feines Sieb passieren. Crème fraîche unterrühren, den in Stücke geschnittenen Gorgonzola zugeben und in der Sauce auflösen. Die Sauce aufkochen und mit der in 50 ml Weißwein gelösten Weizenstärke binden, eventuell mit Pfeffer und Salz nachwürzen.
5 Die Kalbsmedaillons mit Gnocchi, Gemüse und Gorgonzolasauce auf Tellern anrichten.
Mehr Rezepte gibt es auf www.1000rezepte.de.
 
Quelle: Wirths PR

Gefüllte Avocado mit Lachs

Zutaten für 4 Personen:
2 Avocados
Saft 1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
250 g Saure Sahne
1 EL Olivenöl
Salz, weißer Pfeffer
50 g Graved Lachs
zerstoßener schwarzer Pfeffer, Dill
Zubereitung:
1 Die Avocados halbieren und jeweils die Kerne entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Knoblauchzehe schälen und auspressen.
2 Das Avocado-Fruchtfleisch fein pürieren, mit Knoblauch, Saurer Sahne und dem Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
3 Den Lachs in feine Würfel schneiden und vorsichtig unterheben.
4 Die Avocadomasse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und in die Avocadohälften spritzen. Mit zerstoßenem Pfeffer bestreuen und mit Dill und einigen Lachswürfelchen garnieren.
 
Quelle: Wirths PR

Himmlische Himbeer-Brownies mit Avocado

Zutaten:
1 Tafel Zartbitter-Schokolade (100 g), 1 Avocado, 2 große Bananen, 3 Eier, ½ Tasse Milch, 1 EL Avocado-Öl, 1 Packung Vanillezucker, 1 Tasse Rohrohrzucker, 100 g gemahlene Mandeln, ½ Tasse ganze Mandeln, 3–4 EL Kakaopulver, 1 Tasse Weizenmehl Typ 1050, 1 Prise Salz, ½ TL Backpulver, 1 Tasse Himbeeren
Für den Zuckerguss:
1 Avocado, ½ TL Bourbon-Vanille, 2 ½ Tassen Puderzucker
 
Zubereitung:
1 Den Ofen auf 180° C vorheizen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einem Wasserbad schmelzen lassen.
2 Das Avocado- und Bananen-Fruchtfleisch pürieren. Mit den Eiern, der Milch, dem Avocado-Öl, dem Vanillezucker und dem Zucker verrühren. Mandeln, Kakao, Mehl, Salz und Backpulver hinzufügen. Mit dem Handrührgerät erst eine Minute auf niedrigster, dann eine Minute auf höchster Stufe rühren. Schokolade dazugeben und noch einmal gut verrühren. Die Hälfte der Himbeeren sowie alle Mandeln unterheben.
3 Eine Brownie-Form mit Backpapier auskleiden, den Teig darauf verteilen und glattstreichen. Zirka 30 Minuten backen, nach 25 Minuten eine erste Garprobe machen. Herausnehmen und mindestens 20 Minuten auskühlen lassen.
4 Für den Zuckerguss Avocado-Fruchtfleisch pürieren, nach und nach zuerst die Vanille und dann den Puderzucker hinzufügen. Auf dem abgekühlten Kuchenteig verteilen und die restlichen Himbeeren obendrauf setzen. Nach dem Trocknen in Stücke schneiden und servieren.
 
Das Rezept stammt aus dem Buch „Avocado-Öl für Haare, Haut & Küche“ von Deborah Weinbuch
(Verlag: KOMPLETT-MEDIA GmbH)

Blumenkohl in Kapernbutter

Zutaten für 4 Personen:
1 kleiner Blumenkohl
Mehl
2-4 EL Kapern (nach Belieben)
50 g Butter
Saft 1/2 Zitrone
etwas Kresse
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Den Blumenkohl in große Röschen teilen und diese in dicke Scheiben schneiden (oder, falls sie zu schnell brechen, einfach halbieren) und so lange in leicht gesalzenem Wasser kochen bis der Blumenkohl gar ist, aber noch etwas Biss hat.
2 Die Blumenkohl-Scheiben in Mehl wenden bzw. mit Mehl bestreuen.
3 Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen und den bemehlten Blumenkohl von beiden Seiten goldbraun anbraten.
4 Die Kapern und den Zitronensaft hinzugeben und kurz schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kresse würzen.
Rezept und Foto hat die Food-Bloggerin Julia Uehren für “Deutschland – Mein Garten.” beigesteuert. Auf ihrer Website www.loeffelgenuss.de hat sie eine Ode an den Blumenkohl verfasst.
 
Quelle: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Lachsfilet mit Äpfeln in Senfsahne

Zutaten für 4 Personen:
600 g Lachsfilet (ohne Haut)
10 g Butter
Salz, Pfeffer aus der Mühle
3 Äpfel
2 Stiele Dill
250 ml Schlagsahne
3 EL körniger Senf
 
Zubereitung:
1 Lachs waschen, trocken tupfen. Eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette
herausziehen. Lachs in 4 Portionen schneiden. Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine
ofenfeste Form ausbuttern, den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und hineinlegen.
2 Äpfel schälen, in dünne Spalten schneiden, dabei Stielansatz und Kerngehäuse entfernen.
Zwischen dem Lachs verteilen. Etwa die Hälfte der Dillspitzen abzupfen, auf Äpfeln und
Lachs verteilen.
3 Sahne und Senf glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Senfsahne über Lachs und
Äpfel gießen, auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.
Eventuell gegen Ende der Garzeit mit Alufolie abdecken. Herausnehmen und die restlichen
Dillspitzen darüberzupfen.
Dazu passen Stampfkartoffeln.
 
Quelle: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Nudelgratin mit Gemüse

Zutaten für 4 Personen:
60 g Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 250 g Auberginen, 200 g Zucchini, 200 g Staudensellerie, 80 g grüne Paprikaschoten, 300 g Tomaten, 2 EL Avocadoöl (z.B. von Neuseelandhaus), 1 TL gehackter Thymian, 1 TL gehackter Salbei, Salz, Pfeffer, 125 ml Rotwein, 300 g Röhrennudeln, Butter für die Form, 200 g Emmentaler, 200 ml Sahne, 3 Eigelb, 1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Liebstöckel, Bohnenkraut, Rosmarin), Salz, Pfeffer, Muskat, 20 g zerlassene Butter
Zubereitung:
1 Zwiebeln und Knoblauch schälen und ganz fein hacken. Das Gemüse waschen und trocknen. Die Auberginen in etwa 1 cm dicke Würfel schneiden, die Zucchini und den Staudensellerie in Scheibchen. Die Paprikaschote halbieren, Samen und weiße Trennwände entfernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten blanchieren, häuten, halbieren, Stielansatz und Samen entfernen, das Fruchtfleisch würfeln.
2 Das Avocadoöl (verträgt auch hohe Temperaturen) in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Die Auberginenwürfel, Zucchini- und Selleriescheiben und die Paprikawürfel bei starker Hitze 4-5 Minuten unter Rühren mitbraten.
3 Die Tomatenwürfel zum Gemüse geben und mit Thymian, Salbei, Salz und Pfeffer würzen, den Rotwein aufgießen. Bei offener Pfanne und guter Hitze dünsten, bis das Gemüse weich und der Rotwein auf die Hälfte reduziert ist.
4 Die Nudeln in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit dem Gemüse mischen. Eine Gratinform mit Butter ausstreichen und die Nudel-Gemüse-Mischung einfüllen. Den Käse reiben, mit Sahne und den Eigelben verrühren, die Kräuter zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Käsesauce über die Nudeln verteilen.
5 Bei 200 °C im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. Ab und zu die Oberfläche mit zerlassener Butter beträufeln.
 
Quelle: 1000rezepte.de

Mecklenburger Käsesuppe

Zutaten für 4 Personen:
1 kleine Zwiebel, 1 EL Butter
500 ml Fleischbrühe, 250 ml Sahne
2 gekochte Kartoffeln
100 g Tilsiter
250 ml Weißwein
1/2 TL Kümmel, Pfeffer, Salz, Petersilie
1 Toastbrotscheibe
 
Zubereitung:
1 Zwiebel abziehen, fein würfeln und in einem Suppentopf in heißer Butter andünsten. Fleischbrühe und Sahne aufgießen und erhitzen.
2 Inzwischen die Kartoffeln reiben. Den Käse klein schneiden, an die Suppe geben und unter Rühren erhitzen, dabei den Wein zugießen.
3 Die geriebenen Kartoffeln in die Suppe rühren, um sie zu binden. Mit Kümmel, Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken.
4 Das Brot toasten und  in Würfel schneiden. Die Käsesuppe mit Croutons servieren.
Mehr leckere Ideen gibt es auf www.1000rezepte.de.
 
Quelle: Wirths PR

Heringssalat Norderney

Zutaten für 4 Personen:
4 Salzheringsfilets (250 g), 1/2 Knollensellerie, 200 g gegarte rote Beete, 1 Apfel, 1 hart gekochtes Ei, 2 Salzgurken, 200 g saure Sahne, 2-3 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer, 1 TL Zucker, 1 Msp. Senf, Dillfähnchen
 
 
Zubereitung:
1 Die Salzheringe einige Zeit wässern oder in Buttermilch einlegen, dann in mundgerechte Stücke schneiden.
2 Sellerie schälen, in zwei dicke Scheiben schneiden, diese einige Minuten weich kochen, herausnehmen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die rote Beete mit einem Buntschneidemesser (für die geriffelte Form) in Scheiben schneiden. Den Apfel waschen, halbieren, vom Kerngehäuse befreien und in Stifte schneiden. Das hart gekochte Ei fein hacken. Die Salzgurken in Scheiben schneiden.
3 Für das Dressing die saure Sahne mit Zitronensaft verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf abschmecken. Das Dressing mit den Heringsstücken, rote Beete, Selleriestiften, Apfelstücken und Gurkenscheiben gut vermengen und etwas durchziehen lassen.
4 Den Heringssalat in einer Schüssel anrichten und mit gehacktem Ei bestreuen. Mit Dillfähnchen garniert servieren.
 
Quelle: Wirths PR