Schlagwortarchiv für: Kohl

Lammlendenfilets mit Salsa Verde und Fenchel

Zutaten für 4 Personen:
Eine Packung Lammlendenfilets (340 g), 2 EL Olivenöl
Für die Salsa Verde: 2 Sardellenfilets, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Kapern, ½ Chilischote, 1 Tasse glattblättrige Petersilie, 3 EL frischer Koriander, 3 EL Olivenöl
Für den Fenchel-Apfel-Salat: 1/2 Weißkohl , 1 kleine Fenchelknolle, 1 roter Apfel, 3 EL Pinienkerne, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig, Fenchelgrün
 
Zubereitung:
1 Für den Salat den Kohl fein schneiden, Fenchel und Apfel in dünne Scheiben schneiden. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten. Pinienkerne mit 2 Tassen Kohl, Fenchel und Apfel in eine Schüssel geben. Fenchelgrün grob hacken und dazu geben. Den Salat mit Essig und Öl anmachen und nach Belieben würzen.
2 Für die Salsa Verde Knoblauch schälen, Chilischote entkernen und Kräuter waschen. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und stoßweise mixen, um eine grobe Kräutermischung zu erhalten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3 Das Lammfleisch mit dem Öl einreiben und nach Geschmack würzen. Pfanne oder Grill auf mittlere Hitze vorheizen. Lamm auf jeder Seite 3-4 Minuten anbraten (medium-rare). Auf einen Teller geben, abdecken und 3 Minuten ruhen lassen.
docFood schmeckt’s:
Fenchel hat inzwischen eigentlich immer Saison: Von Oktober bis Mai kommt das aromatische Gemüse aus Italien, Spanien und Frankreich als Freilandware zu uns. Ab Mai bis in den November hinein exportieren vor allem die Niederlande frischen Fenchel. Mit der Lammlende, dem Apfel und der Salsa verde ein leichtes Low-Carb-Rezept mit vielen wunderbaren Aromen.

 
Quelle: Silver Fern Farms

Lammpfanne mit Kraut

Zutaten für 4 Personen:
500 g Sauerkraut oder milchsauer eingelegtes Weißkraut
400 g Lammfleisch
1 l Gemüsebrühe
800 g Pellkartoffeln
1 große Zwiebel
4 EL Butter
Kümmel, Majoran, Petersilie
Salz und Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Das Lammfleisch im Stück in der Gemüsebrühe in ca. 60 Minuten weich kochen, anschließend in Streifen schneiden.
2 Pellkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden.
3 Das Fleisch aus der Brühe nehmen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Die Butter in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin andünsten. Kartoffelscheiben zugeben und unter mehrmaligem Wenden rösten.
4 Fleischstreifen kurz mit anbraten. Das ganze Gericht dabei mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Dazu wird Weißkraut oder Sauerkraut gereicht.
 
Quelle: Wirths PR

Orientalische Kohlrouladen

Zutaten für 8 Kohlrouladen:
1,5 kg Weißkohl, 1 Brötchen,  2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 2 Fleischtomaten, 500 g Lammhackfleisch, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zimt, 1/2 TL Muskatnuss, 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel, 3 EL Rama Culinesse Pflanzencreme, 500 ml Gemüsebrühe, 250 g RAMA Cremefine wie Crème fraîche zu
verwenden, 200 g Magermilchjoghurt, 1-2 EL Tomatenmark, 2 EL Speisestärke
 
Zubereitung:
1 Weißkohl putzen, die Blätter ablösen, im kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren und auf einem Sieb abtropfen. Das Brötchen in kaltem Wasser ca. 15 Minuten einweichen, ausdrücken und in eine Schüssel geben. Zwiebeln und Knoblauch schälen. 1 Zwiebel und Knoblauch und fein hacken und zu dem Brötchen geben. Die andere Zwiebel grob würfeln. Tomaten waschen, vierteln, die Stielansätze herausschneiden und grob würfeln.
2 Lammhackfleisch zu den Brötchen geben, Ei und Gewürze zufügen, alles gut verkneten und zu Röllchen formen. Je 2 Weißkohlblätter ineinander legen, je 1 Hackröllchen in die Mitte geben, den Kohl aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
3 Pflanzencreme in einem Bräter erhitzen, Rouladen unter mehrmaligem Wenden kräftig anbraten. Restlichen Weißkohl hacken, mit Zwiebel und Tomate zufügen und kurz anschmoren, Brühe
dazugießen und kurz aufkochen.
4 Rouladen ohne Deckel im Backofen bei 220 °C (Umluft 200 °C) ca. 1 ½ Stunden schmoren. Rouladen aus dem Bräter nehmen, vom Küchengarn befreien und auf eine Platte legen. Cremefine, Joghurt und Tomatenmark mit der Speisestärke verrühren, in den Bratenfond einrühren, aufkochen und zu den Rouladen servieren.
 
Quelle: Rama

Weißkohleintopf mit Lammfleisch

Zutaten für 4 Personen:
500 g Lammfleisch, 750 g Weißkohl, 250 g Kartoffeln, 2-3 EL Pflanzenöl, 1 EL Mehl, 1-2 TL Salz, 1 EL schwarze Pfefferkörner, 1 kleines Lorbeerblatt, 1 Würfel Fleisch Suppe, 1 EL gehackte Petersilie
 
 
Zubereitung:
1 Lammfleisch in Würfel schneiden. Weißkohl putzen, waschen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden.
2 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen , die Lammfleischwürfel dazugeben und von allen Seiten braun anbraten. Mit Mehl bestäuben und das Fleisch aus dem Topf herausnehmen. Im restlichen Öl den Kohl anbraten und herausnehmen.
3 Fleisch, Kartoffelscheiben und Kohl abwechselnd wieder in den Topf schichten. Jede Schicht mit Salz bestreuen. Mit einer Lage Kohl abschließen. Pfefferkörner und Lorbeerblatt in ein Mullsäckchen oder Teesieb geben und während des Garens in den Topf hängen.
4 Den Würfel Fleisch Suppe in 1/4 l (250 ml) kochendem Wasser auflösen und über Gemüse und Fleisch gießen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 Std. 30 Min. garen.
5 Gewürzsäckchen entfernen. Eintopf mit Petersilie bestreuen und im Topf servieren.
 
Quelle: Knorr

Wirsing mit Zwiebeln und Chilischoten

Zutaten für 4 Personen:
1 Wirsing
2-3 milde Chilischoten
3 Knoblauchzehen
1 Gemüsezwiebel
4 EL Rapsöl
125 ml Gemüsebrühe
1/2 Zitrone (Saft)
Pfeffer, Salz, 1 Prise Muskat
 
Zubereitung:
1 Den Wirsing von den äußeren Blättern befreien, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Vierteln in ca. 1 cm breite Streife schneiden.
2 In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, den Wirsing hineingeben und 2-3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und eiskalt abschrecken. Gut abtropfen lassen.
3 Die Chilis waschen, längs halbieren und Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und in Streifen schneiden.
4 Das Öl in einen großen heißen Wok (oder Pfanne) geben und darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch und der Chili anbraten. Leicht bräunen lassen, dann den Wirsing untermischen und kurz mitbraten.
5 Mit der Brühe aufgießen und geschlossen ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Anschließend mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Apfel-Möhren-Kohlrabi-Pfanne mit Mini-Knödeln

Zutaten für 3 Personen:
250 g Möhren
1 Kohlrabi
1 kleiner Apfel
2 EL Maiskeimöl
1 TL Gemüsebouillon (Glas)
2 EL Schmand
Salz, Pfeffer
1 Packung Mini-Knödel
Zubereitung:
1 Möhren und Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Apfel waschen, halbieren, Kerngehäuse herausschneiden und in Würfel schneiden.
2 Möhren und Kohlrabi in einer Pfanne im heißen Keimöl anbraten. 1/8 l (125 ml) Wasser zufügen, Gemüse Bouillon einrühren und zugedeckt das Gemüse bissfest garen. Apfel zufügen und heiß werden lassen. Schmand unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3 Inzwischen Mini-Knödel in kochendem Wasser bei mittlerer Hitze 7 Minuten garen, herausnehmen und zur Apfel-Möhren-Kohlrabi-Pfanne servieren.
 
Bildquelle: Pfanni
[spacer size=“40″]

Chinakohl-Rösti mit Roter Bete

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffeln, 250 g Chinakohl, 1 kleine Zwiebel, Salz & Pfeffer, 2 Eier, 2 EL Butterschmalz, 100 g saure Sahne, 1 TL geriebener Meerrettich (Glas), etwas Zitronensaft, 200 g Rote Bete, 1 EL Rotweinessig, 1 EL Rapsöl, 1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:
1 Kartoffeln schälen, waschen und fein raspeln. Chinakohl putzen und quer in feine Streifen schneiden. Knackige Streifen vom Strunkende beiseite stellen, zartes Grün (ca. 100 g) mit den Kartoffelraspeln mischen.
2 Zwiebel schälen, fein hacken und zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Eiern vermengen. In etwas heißem Butterschmalz daraus nach und nach 12 kleine Rösti von jeder Seite ca. 5 Minuten knusprig braten, fertig gebratene Rösti nach Belieben warm stellen.
3 Inzwischen saure Sahne und Meerrettich verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Rote Bete, je nach Größe, eine viertel bis halbe Stunde kochen und in Scheiben schneiden. 3 EL des Kochwassers mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Mit Roter Bete und beiseite gestellten Chinakohlstreifen mischen. Beides zu den Rösti servieren, mit Schnittlauch bestreuen.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Blumenkohl-Kichererbsen-Curry

Zutaten für 4 Personen:
800 g Blumenkohlröschen, 250 g Kichererbsen, Dose, 50 g geschälte Mandeln, 100 g Spinat, 1 Zwiebel, 2 EL Ghee oder Butterschmalz, 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Kreuzkümmel, 1/2 TL gemahlener Ingwer, 150 ml Gemüsebrühe, 150 g Joghurt, 2 EL frisch gehacktes Koriandergrün, Salz und Pfeffer aus der Mühle
 
Zubereitung:
1 Den Blumenkohl und die Kichererbsen abbrausen und abtropfen lassen. Die Mandeln grob hacken. Die Spinatblätter waschen, putzen und gut abtropfen lassen.
2 Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißem Ghee anschwitzen. Kurkuma, Kreuzkümmel und Ingwer kurz mitschwitzen lassen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
3 Den Blumenkohl, die Kichererbsen und die Mandeln zugeben, salzen und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren 10 bis 15 Minuten leise gar schmoren lassen.
4 Zum Schluss den Joghurt, das Koriandergrün sowie den Spinat unterrühren, nicht mehr kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]