Schlagwortarchiv für: Lasagne

Lachs-Lasagne

Zutaten für 4-6 Personen:
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl extra vergine
ca. 500 g tiefgekühlter Blattspinat
Salz, Pfeffer, Muskat
400 g Lachsfilet
1 TL Zitronensaft
250 g Mozzarella
9 Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
2 Gläser BERTOLLI Pasta Sauce – Sonnengetrocknete Tomaten (Siciliana)
Zubereitung:
1 Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides im heißen Olivenöl hell dünsten. Gefrorenen Blattspinat zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
2 Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden.
3 Alle Zutaten abwechselnd mit den Lasagneblättern in eine Auflaufform (30 x 20 cm) schichten. Mit Pasta Sauce beginnen und mit Spinat und Mozzarella abschließen.
4 Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 40 Minuten backen.
 
Quelle: Bertolli

Spinatlasagne mit Austernpilzen

Zutaten für 4 Personen:
500 g Austernpilze
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
3 EL Pflanzencreme (z.B. Rama Culinesse)
450 g tiefgekühlter Blattspinat
Salz, Pfeffer, Muskat
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
150 ml Delikatess Brühe
6 Lasagneblätter
100 g geraspelter Käse
 
Zubereitung:
1 Pilze putzen und grob zerteilen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
2 1 EL Pflanzencreme in einem Topf erhitzen, die Hälfte Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, Blattspinat dazugeben und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 10 Minuten garen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
3 Restliche Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen, Austernpilze anbraten, restliche Zwiebel und
Knoblauch dazugeben und ca. 5 Minuten weiterbraten. Cremefine und Brühe dazugießen und mit Salz,
Pfeffer und Muskat abschmecken.
4 Den Boden einer Auflaufform mit 3 Lasagneblättern auslegen und den Spinat darauf verteilen. Die
restlichen Lasagneblätter auf den Spinat legen und die Pilze daraufgeben. Mit Käse bestreuen. Im
vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C) ca. 30 Minuten backen. Die Spinatlasagne mit
Austernpilzen ein wenig abkühlen lassen und servieren.
 
Quelle: Rama Cremefine

Vegetarische Käselasagne

Zutaten für 4 Personen:
Muskat, Salz, Pfeffer, 1 gelbe Paprika, 1 rote Paprika, 1 Stange Lauch, 6 Lasagneplatten, 200 g Möhren, 200 g Wurzelspinat, 25 g Mehl, 40 g Butter, 400 ml Milch, 80 g Allgäuer Raclettekäse, 80 g Edelpilzkäse, 80 g Rüblikäse
 
 
Zubereitung:
1 Aus Butter und Mehl eine helle Mehlschwitze herstellen und mit Milch auffüllen. Die Sauce 15 Minuten schwach kochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
2 Backofen auf 240 °C vorheizen. Paprika halbieren, entkernen und ca. 15 Minuten im Ofen backen bis die Haut dunkel wird und Blasen wirft. Paprika aus dem Ofen nehmen und mit einem feuchten Küchentuch abdecken, 5 Minuten ruhen lassen. Paprika häuten. Die Ofenhitze auf 180 °C (160 °C Umluft) reduzieren. Lauch in Ringe schneiden, 1 Minute in kochendem Salzwasser garen, aus dem Wasser heben, kalt abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden und 5 Minuten kochen. Spinat waschen und putzen, dabei die dicken Stiele entfernen. Die Blätter 1 Minute im Gemüsewasser garen, ebenfalls kalt abschrecken.
3 Edelpilzkäse zerbröseln, Raclette und Rüblikäse in Scheiben schneiden. Eine ofenfeste Form mit der Sauce bestreichen. Die erste Schicht Nudelplatten darauf legen. Gemüse, Käse und Nudelplatten abwechselnd in die Form schichten. Mit der Sauce abschließen. Lasagne 30 Minuten im Ofen garen.
 
Quelle: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e. V.
 

Grünkohllasagne

Zutaten für 4 Personen:
600 g Grünkohl (TK), 2 kleine Zwiebeln, 3 EL Olivenöl, 100 g gewürfelter Speck, 2 Knoblauchzehen, 1/2 TL feines Meersalz, etwas Zucker, 400 g Tomaten aus der Dose, 2 Lorbeerblätter, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frisch gemahlene Muskatnuss, 250 ml leichte Kochcreme (15% Fett), 4 Stängel frischer Thymian, Abrieb einer halben Bio-Zitrone, 9 Lasagneblätter, 100 g Allgäuer Bergkäse, 125 g Mozzarella
 
Zubereitung:
1 Grünkohl auftauen und etwas ausdrücken. Zwiebeln fein würfeln und im Olivenöl in einer Pfanne 1 Minute anschwitzen. Speck dazu geben und mit anbraten. Den Grünkohl und die angestoßene Knoblauchzehe dazu geben. Den Grünkohl unter kräftigem Rühren 1 Minute mit anschwitzen. Mit Salz und Zucker würzen Die Tomaten und ein Lorbeerblatt dazu geben und 3 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit schwarzem Pfeffer würzen. Mit Muskat abschmecken.
2 Kochcreme erhitzen, die Thymianblätter, 1 fein gehackte Zehe Knoblauch, zweites Lorbeerblatt und Zitronenabrieb dazu geben. 5 bis 7 Minuten köcheln lassen, bis das Ganze beginnt dicker zu werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lorbeerblatt entfernen.
3 Eine flache Form mit Olivenöl auspinseln. 3 Lasagneblätter hinein legen. Die Hälfte des Grünkohls darauf setzen. 1/3 der Kochcreme-Mischung darüber verteilen. 1/3 des Käses darüber streuen. Drei weitere Lasagneblätter darauf setzen, den restlichen Grünkohl darüber verteilen, ein weiteres Drittel der Kochcreme-Mischung und ein weiteres Drittel des Käses darauf verteilen. Mit den restlichen drei Lasagneblättern abdecken.
4 Restliche Kochcreme-Mischung darauf verteilen. Den restlichen Bergkäse darüber streuen, den Mozzarella in Stückchen reißen und auf der Lasagne verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 40 Minuten backen.
 
Bildquelle: Rama Cremefine
[spacer size=“40″]

Mangold-Lachs-Lasagne

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:
250 g Hartweizen-Grieß, 1 TL Salz, 2 Eier, 1 EL Olivenöl, 2 EL Wasser

Für die Füllung:
2 kleine Zwiebeln, 1 EL Butter, 100 ml trockener Weißwein, 1 Becher Sahne (= 200 g), 200 ml Gemüsebrühe, 100 g Crème fraîche, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 400 g Lachsfilet, Zitronensaft, 1 kleine Mangoldstaude, Mehl für die Arbeitsfläche, Fett für die Form
 
Zubereitung:
1 Für den Teig Grieß mit Salz mischen und mit Eiern und Olivenöl kräftig ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
2 Für die Füllung Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin anbraten und mit Weißwein ablöschen. Sahne, Brühe und Crème fraiche zufügen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig abschmecken.
3 Lachsfilet mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Mangoldblätter von den harten Rispen befreien, in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren und gut abtropfen lassen.
4 Elektrobackofen auf 200 Grad vorheizen.
5 Teig in 3 Teile teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn in Größe der Auflaufform ausrollen.
6 Eine Teiglage in die gefettete Auflaufform geben, Lachsfilets und Mangoldblätter darauf geben und mit 2. Teiglage bedecken.
7 Sauce durch ein Sieb geben. Restliche Mangoldblätter, aufgefangene Zwiebelwürfel und etwas Sauce auf der 2. Teiglage verteilen und mit 3. Teiglage abschließen.
8 Restliche Sauce darüber geben und ca. 25 Minuten backen.
 
Bildquelle: Goldpuder
[spacer size=“40″]