Beiträge

Tomaten-Mini-Quiches

Zutaten für 10 Stück:
Für den Teig:
250 g Weizenmehl Type 1050, 150 g Magerquark, 1/2 TL getrockneter Majoran, 1/2 TL Jodsalz, 5 EL Pflanzenöl (z.B. BECEL Cuisine Omega-3)
Für die Füllung:
250 g Magerquark, 50 ml Buttermilch, 2 EL Tomatenmark, Jodsalz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Frühlingszwiebeln, 200 g Cocktailtomaten, 1 EL geriebener Parmesan, frisches Basilikum zum Garnieren
 
Zubereitung:
1 Für den Teig die Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
2 Teig 4 mm dick ausrollen und Kreise von 10 cm Durchmesser ausstechen. Einzeln in die Mulden einer Muffinform legen. Quark, Buttermilch und Tomatenmark glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und in die Törtchen füllen.
3 Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Gemüse auf den Törtchen verteilen. Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 20 – 25 Minuten backen.
 
Quelle: Becel

Vegane Spinat-Quiche

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:
250 g Mehl (Type 550), 150 g Pflanzenmargarine laktosefrei & vegan (z.B. Flora), 1/2 TL Jodsalz
Für den Belag:
600 g frischer Spinat (oder 1 Packung tiefgekühlter Spinat, 450 g), 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 2 EL Pflanzenmargarine, Jodsalz, Pfeffer, 1/2 TL gemahlene Muskatnuss, 100 g rote und gelbe Kirschtomaten
Für den Guss:
200 ml Hafer-Kochcrème vegan, 30 g Speisestärke, 1 EL Sojamehl
 
Zubereitung:
1 Für den Teig Mehl, Flora, Salz und 2 EL kaltes Wasser in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes krümelig rühren. Mit den Händen kurz zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Quicheform (28 cm Durchmesser) ausrollen. Form mit Flora ausfetten. Teig hineingeben und den Rand andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und für 30 Minuten kühl stellen.
2 Frischen Spinat putzen und waschen. Tiefgekühlten Spinat auftauen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Flora in einer Pfanne zerlassen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten.
3 Spinat zugeben, aufgetauten Spinat vorher ausdrücken und mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Tomaten waschen und halbieren. Für den Guss Kochcreme mit Speisestärke und Sojamehl glatt rühren.
4 Quicheboden im vorgeheizten Backofen bei 200 °C auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten vorbacken. Herausnehmen und Spinatfüllung auf dem Boden verteilen. Guss gleichmäßig darüber gießen. Tomaten darauf verteilen. Im Backofen weitere ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.
 
Quelle: Flora
 

Möhren-Zucchini-Kuchen

Zutaten für 4 Personen:
1 Würfel Hefe
400 g Mehl, Salz
2 EL Olivenöl
1 Bund Möhren, 2 Zucchini
1 Bund Thymian
4 Eier
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

1 Hefe in eine Schüssel bröckeln und in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl, Salz und Öl zufügen, verkneten und eine Kugel formen, zugedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
2 Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zucchini waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Möhren und Zucchini in sprudelndem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.
3 Thymian waschen, trocken tupfen und fein hacken. Eier, Cremefine und Thymian in einer Schüssel verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig nochmals durchkneten und ausrollen. Teig auf ein gefettetes Backblech legen, abdecken und 10 Minuten gehen lassen.
4 Gemüse abwechselnd schuppenartig auf dem Teig verteilen. Eiersauce darübergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen.
 
Quelle: Rama Cremefine

Gemüsekuchen vom Blech

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:
375 g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 4 EL Olivenöl extra vergine, Salz
Für den Belag:
200 g durchwachsener Speck, 500 g Möhren, 500 g Brokkoli, 2 Fenchelknollen, 1 Stange Lauch (Porree), 150 g Kohlrabi, 500 ml Milch, 1 EL grünes Pesto (z.B. Pesto Verde von BERTOLLI), 6 Eier, Pfeffer, Muskat, 100 g geriebener Gouda
 
Zubereitung:
1 Mehl und Hefe in einer Schüssel mischen. 200 ml lauwarmes Wasser, Olivenöl und 1 1/2 TL Salz zufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
2 Speck fein würfeln, in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe braten und beiseite stellen. Gemüse
putzen und waschen. Möhren in Scheiben schneiden, Brokkoli in Röschen teilen. Fenchel in Spalten, Lauch in Ringe schneiden. Kohlrabi in Scheiben schneiden und anschließend vierteln.
3 Gemüse knapp in kochendem Wasser ca. 3 Minuten kochen, abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen
lassen. Milch, Pesto, Speck und Eier verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
4 Hefeteig kräftig durchkneten. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf Blechgröße
ausrollen, darauf legen und mit den Händen einen Rand hochdrücken. Gemüse auf dem Teig verteilen und die Eiermilch darüber gießen. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 45 Minuten goldbraun backen.
 
Quelle: Bertolli

Ricottakuchen mit Tomaten und Thymian

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:
200 g Mehl, 10 g frische Hefe, 1/2 TL Salz, 1 EL Olivenöl, 1 TL fein gehackter Thymian, Butter und Mehl für die Form
Für den Belag:
500 g Tomaten, 250 g Ricotta, 100 g Schmand, 3 Eier, Salz, Pfeffer aus der Mühle, frisch geriebenes Muskat, 3 EL frisch geriebener Parmesan, Thymian zum Garnieren
 
Zubereitung:
1 Für den Teig 2 EL Mehl mit der Hefe und ca. 125 ml lauwarmem Wasser verrühren. Abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend das übrige Mehl, Salz, Öl und den fein gehackten Thymian dazu geben und ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigenTeig verkneten. Falls nötig noch etwas Mehl oder Wasser ergänzen. Den Teig abgedeckt weitere 45 Minuten ruhen lassen.
2 Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Tarteform ausbuttern und bemehlen. Den Teig nun auf bemehlter Fläche etwas größer als die Form ausrollen. In die Form legen und einen Rand andrücken.
3 Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und die Stielansätze entfernen. Den Ricotta mit dem Schmand, den Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Auf dem Tarteboden verstreichen und die Tomaten hineinsetzen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen.
4  Ricottakuchen nach etwa der Hälfte der Garzeit herausnehmen und mit dem Parmesan bestreuen. Anschließend fertig backen und mit Thymian garniert servieren.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Wirsing-Quiche mit Mett

Zutaten für 8 Stück:
Für die Füllung:
300 g Wirsing (geputzt, entspricht ca. 750 g Ausgangsgewicht), 25 g Margarine, 50 g Parmesan, 200 g Crème Fraîche, 3-4 EL Meerrettich, 3 Eier, 150 g Mett
Für den Teig:
250 g Mehl, 1/2 TL Salz, 1 Ei, 125 g Margarine

Zubereitung:
1 Für den Teig Mehl und Salz mischen. Ei trennen. Eigelb, Margarine in kleinen Flocken und 3 EL kaltes Wasser zum Mehl geben und mit den Knethaken des elektrischen Handrührers mischen, bis ein krümeliger Teig entsteht. Teig mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.
2 In der Zwischenzeit Wirsing putzen, klein schneiden und in 25 g Sanella 10 Minuten garen.
3 Parmesan reiben. Mit Crème Fraîche, Meerrettich und 3 Eiern verrühren, nach Belieben salzen und pfeffern.
4 Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Tarteform oder Springform (ø ca. 26 cm) fetten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. In die gefettete Form legen und einen 4-5 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel mehrmals den Teigboden durchstechen. Im unteren Drittel des vorgeheizten Ofens 10-12 Minuten vorbacken.
5 Wirsing abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen. Mett in kleine Flocken zupfen und untermischen. Crème Fraîche-Ei-Meerrettich-Mischung darübergeben. Wirsing-Quiche mit Mett ca. 40 Minuten im Ofen fertig backen.
 
Quelle: Sanella

Lauch-Speck-Kuchen

Zutaten für 4 Personen:
800 g Lauch (Porree)
100 g durchwachsener Speck
1 EL Pflanzenöl
1 Innenbeutel Pizzateig
3 Eier
200 g (1 Becher) Schlagsahne
100 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
Salz, weißer Pfeffer, Muskat
Zubereitung:
1 Lauch putzen, waschen und in 1/2 cm breite Stücke schneiden. Speck würfeln und im heißen Keimöl anbraten. Lauch hinzufügen und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten in der geschlossenen Pfanne dünsten. Lauch auf ein Sieb geben und abtropfen lassen.
2 Packungsinhalt Pizza-Teig mit dem Knethaken des Handrührgerätes in 1/8 l (125 ml) lauwarmes Wasser einrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Mit bemehlten Händen den Teig nochmals durchkneten und eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) gleichmäßig damit auslegen. Lauch-Speck-Masse auf dem Teig verteilen.
3 Eier, Sahne, und Käse verrühren und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Eier-Sahne gleichmäßig über die Lauchmasse gießen. Lauch-Speck-Kuchen auf der oberen Einschubleiste im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 3/Umluft: 175 °C) ca. 35 Minuten backen.
 
Quelle: Mondamin

Lauch-Ziegenkäse-Quiche

Zutaten für 4 Personen:

200
g Butter, 300 g Mehl, 500 g Lauch, 100 g Ziegenkäse, 50 ml Sahne, 50 g Kapstachelbeeren, 2 Eier, 4 EL Wasser, 2 EL Öl, 5 g Salz, 1/5 Bund Schnittlauch, Meersalz

außerdem: Linsen zum Beschweren



Zubereitung:

1 Für den Quicheteig 150 g Butter, 300 g Mehl, 1 Ei, 4 EL Wasser und 2 EL Öl vermengen und eine Stunde ruhen lassen. Anschließend den Teig etwa 3 cm dick ausrollen, in eine Tartelette-Form legen, den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier auslegen und mit Linsen oder anderen Hülsenfrüchten beschweren. Bei 160 °C Heißluft etwa 8 min backen. Die Linsen nach dem Backen wieder entfernen.

2 Für die Füllung den Lauch in feine Streifen schneiden und gut waschen. Trocken legen. Den Lauch in 50 g Butter und etwas Meersalz andünsten. Auf ein Sieb geben und die überschüssige Flüssigkeit abtropfen lassen. Den Ziegenkäse klein zupfen, die Kapstachelbeeren von ihrer Hülle befreien und vierteln.
3 Das Ei und die Sahne mixen und mit Salz abschmecken. Den abgetropften Lauch, Kapstachelbeeren und den Ziegenkäse in eine Schüssel geben und mit der Ei-Sahne-Mischung vermengen. Nochmals mit Salz abschmecken.
4 In den vorgebackenen Teig füllen und ca. 15-20 min im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Heißluft garen.
5 Anschließend die Lauch-Ziegenkäse-Quiche herausnehmen und servieren.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse