Cremige Sauerampfersuppe

Zutaten
(für 4 Portionen)
300 g Sauerampfer, 3 Kartoffeln (geschält und gewürfelt), 1,5 l Gemüsebrühe, 2 Eigelb, 4El Sahne, 1 Prise Salz, Schwarzer Pfeffer, Spritzer Zitrone od. Limette, etwas Butter, etwas Creme fraiche, 4 dünne Scheiben Baguette, Etwas Olivenöl, 1 kl. Knoblauchzehe, Kräuter: Kresse, Kerbel od. Petersilie zum Bestreuen
 

 Zubereitung

1 Sauerampfer abbrausen und putzen (grobe Stielstücke oder unschöne Stellen entfernen)
2 Den Sauerampfer in etwas Butter unter ständigem Rühren anschwitzen. Einen Spritzer Limetten- od. Zitronensaft dazugeben – der Sauerampfer behält dann besser die grüne Farbe und bekommt einen schönen frischen Geschmack.
3 Wenn der Sauerampfer weich ist, mit Gemüsebrühe aufgießen.Den Gemüsefond aufkochen und die Kartoffelwürfel dazugeben. Ca. 30 Min. kochen lassen bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Parallel etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Eine kleine Knoblauchzehe dazu – nur für’s Aroma kurz mit anschwitzen. Danach die Knoblauchzehe entfernen.
5 Die Baguette Scheiben in wenigen Minuten von beiden Seiten goldbraun rösten, bei Seite legen.
6 Die Suppe durchpassieren.
7 Eigelbe mit Sahne und etwas heißer Suppe verrühren. Diese Mischung in die Suppe gießen.
8 Die Suppe bei ganz geringer Hitze binden lassen. Achtung: die Suppe darf jetzt nicht mehr kochen, da sonst das Ei gerinnt.
9 Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschalen anrichten, ein Klecks Creme fraiche und das Baguette-Stück dazu.
10 Mit frischen Kräutern (Kresse, Kerbel o.ä.) bestreuen und servieren
 

Tipp von docFood

Der Frühling lässt grüßen: Sauerampfer gehört zu den ersten frischen Kräutern, die es jetzt wieder auf den Märkten gibt. Und außerdem: Sauer macht lustig! Dann hoffen wir, dass das Süppchen nicht nur frühlingsfrisch, sondern auch lustig macht.

Andrea Peitz

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.