Crème Brulée

Zutaten für 4 Portionen
(4 ofenfeste Förmchen á ca.150ml )
1 Vanilleschote (längs aufgeschnitten)
350 ml Sahne
150 ml Vollmilch
4 Eigelbe
40 g Zucker
2 EL brauner Zucker zum Bestreuen
 

Zubereitung

1 Milch und Vanilleschote in einem Topf kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Sahne dazu geben und alles nochmals bis zum Siedepunkt erhitzen.
2 Backofen auf 150 Grad vorheizen, Umluft 130°
3 Eigelbe mit dem Zucker cremig, aber nicht schaumig schlagen
4 Die heiße, aber nicht kochende Vanillesahne vorsichtig unterrühren. (Achtung: Sahne darf nicht kochen, sonst gerinnt das Eigelb)
5 Die Creme anschließend gleichmäßig auf die Förmchen verteilen
6 Die Creme Brulée im Backofen im Wasserbad stocken lassen: dazu die Fettpfanne des Backofens auf die mittlere Schiene des Backofens schieben, die Förmchen hineinsetzen. Die Fettpfanne dann mit heißem Wasser befüllen – bis die Förmchen zur halben Höhe im Wasserbad sitzen.
7 Ca. 45 – 55 Minuten im Ofen stocken lassen, bis sich eine Haut gebildet hat. Die Haut soll dabei aber nicht braun werden.
8 Anschließend die Crème auskühlen lassen, zum Schluss noch für ca. 1 – 2 Std. im Kühlschrank kaltstellen
9 Vor dem Servieren, die Crème Brulée mit dem braunen Zucker bestreuen und unter dem Backofengrill oder mit einem kleinen Flambierbrenner den Zucker gleichmäßig karamellisieren bis eine gelichmäßige, goldbraune, knackige Zuckerkruste entsteht. Die Kruste soll beim Durchstechen mit dem Löffel richtig schön knacken. Dann schmeckt die Crème am besten.
10 Die Schälchen anrichten, servieren
Viel Spaß beim Genießen
 

Tipp von docFood

Tolles Dessert für die bevorstehenden Oster-Feiertage. Alle werden es lieben!

Andrea Peitz

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.