Beiträge

Fischsuppe

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Fischfilet (fest- und weichfleischige Fische wie z. B. Lachs, Barsch, Heilbutt), 200 g Garnelen
3 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen
1 Porreestange, 1 Möhre, 1/2 Fenchelknolle
3 EL Butter
2 Lorbeerblätter, Pfefferkörner
Thymian, Petersilienwurzel, Salz und Pfeffer
250 ml Weißwein
 
Zubereitung:
1 Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden, bei den Garnelen Kopf und Darm entfernen. Fisch und Garnelen in einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und 15 Minuten ziehen lassen.
2 Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Knoblauchzehen abziehen und grob hacken. Bei der Porreestange die äußeren Blätter entfernen, das Innere in Ringe schneiden und gründlich waschen. Die Möhre stifteln, die Fenchelknolle klein schneiden.
3 Das Gemüse in Butter anschwitzen. Lorbeerblätter, Thymian, Petersilienwurzel und Pfefferkörner zugeben. Leicht salzen und mit dem Weißwein ablöschen. Alles zum Fischfond geben, nochmals 15 Minuten ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Quelle: Wirths PR

Schoko-Möhren-Kuchen

Zutaten:
150 ml Sonnenblumenöl, 150 g Zucker , 1 Prise Salz, 4 Eier (Gew.-Kl. M), 250 g fein geriebene Möhren, Saft 1/2 Orange, 275 g Weizenmehl, 100 g Weizenstärke, 1 Päckchen Backpulver, 50 g Blockschokolade, gerieben, 1 TL Zimt, 100 g Kuvertüre oder Schokoladenglasur, 30 g grob gehackte Haselnüsse zum Bestreuen
 
Zubereitung:
1 Sonnenblumenöl mit Zucker und Salz schaumig rühren, Eier nach und nach zugeben. Die fein geriebenen Möhren und den Orangensaft zugeben und unterrühren.
2 Mehl und Stärke mit Backpulver mischen und nach und nach unterarbeiten. Zimt zugeben und die geriebene Schokolade unterheben.
3 Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen. Auf der 2. Schiene von unten bei 200 °C ca. 45 Minuten auf Sicht backen. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen, mit der aufgelösten Schokoglasur bestreichen und mit gehackten Haselnüssen bestreuen.
 
Quelle: Wirths PR

Gemüsesalat mit Zucchini, Möhren und Radieschen

Zutaten für 4 Personen:
2-3 Möhren, 2-3 Zucchini, 200 g Cocktailtomaten
1 Bund Radieschen, 1 rote Zwiebel
2 Hand voll Salat (z.B Lollo Rosso,
Batavia, Eichblatt etc.)
3 EL Weißweinessig, 3 EL Zitronensaft
1 TL mittelscharfer Senf, 1 TL flüssiger Honig
1 EL gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer
5 EL Olivenöl
 
Zubereitung:
1 Die Möhren schälen und längs in feine Streifen hobeln. Die Zucchini putzen waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
2 Die Möhren in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, die Zucchini zugeben und 1-2 Minuten mitköcheln lassen, dann alles abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
3 Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und halbieren. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die rote Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Salat verlesen, waschen und trocken schleudern.
4 Alle Gemüse mit den Salatzutaten auf Tellern anrichten. Aus Essig, Zitronensaft, Senf, Honig, Kräutern, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Das Öl unterquirlen und den Gemüsesalat damit
beträufeln.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
 

Möhren-Zucchini-Kuchen

Zutaten für 4 Personen:
1 Würfel Hefe
400 g Mehl, Salz
2 EL Olivenöl
1 Bund Möhren, 2 Zucchini
1 Bund Thymian
4 Eier
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

1 Hefe in eine Schüssel bröckeln und in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl, Salz und Öl zufügen, verkneten und eine Kugel formen, zugedeckt ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
2 Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zucchini waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Möhren und Zucchini in sprudelndem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.
3 Thymian waschen, trocken tupfen und fein hacken. Eier, Cremefine und Thymian in einer Schüssel verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig nochmals durchkneten und ausrollen. Teig auf ein gefettetes Backblech legen, abdecken und 10 Minuten gehen lassen.
4 Gemüse abwechselnd schuppenartig auf dem Teig verteilen. Eiersauce darübergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen.
 
Quelle: Rama Cremefine

Knusprige Kartoffeln und Möhren vom Blech

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Kartoffeln
50 ml Olivenöl
2 TL grobes Meersalz
geschroteter, schwarzer Pfeffer
300 g Möhren
5 Lorbeerblätter, 1/2 Bund glatte Petersilie
1 Zweig frischer Rosmarin, 2 Knoblauchzehen
 
Zubereitung:
1 Kartoffeln schälen. Je nach Größe halbieren oder vierteln. Auf einem tiefen Backblech verteilen. 3 EL
Olivenöl darübergeben und die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 225
°C (Umluft: 200 °C) ca. 20 Minuten backen.
2 Möhren schälen und in ebenso große Stücke schneiden. Mit den Lorbeerblättern zu den Kartoffeln
geben und alles weitere 20 – 25 Minuten backen, dabei gelegtentlich wenden.
3 Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit dem
restlichen Olivenöl vermischen. Sobald dias Gemüse knusprig braun ist das Kräuter-Knoblauch-Öl
darübergeben und sofort servieren.
 
Quelle: Bertolli

Ossobuco

Zutaten für 4 Personen:
4 Kalbshaxenscheiben
2 EL Mehl
200 g Möhren
200 g Staudensellerie
6 EL Olivenöl
1 Dose geschälte Tomaten
250 ml Fleischbrühe
250 ml Weißwein
1 Prise Zucker, Jodsalz, Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Fleisch waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Gemüse putzen, waschen und fein würfeln.
2 Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die Fleischscheiben darin von beiden Seiten goldbraun braten. Gemüse zufügen und leicht andünsten. Tomaten mit Saft, Fleischbrühe und Weißwein zufügen.
Ossobuco zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 75 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker
kräftig abschmecken.
 
Quelle: Bertolli

Möhrensuppe

Zutaten für 4 Personen:
250 g Möhren
1 Zwiebel
2 EL Rama Culinesse Pflanzencreme
125 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
750 ml Gemüsebrühe
Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Möhren putzen, schälen und grob würfeln. Zwiebel schälen und fein hacken. Rama Culinesse erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Rama Cremefine und Gemüsebrühe zufügen, kurz aufkochen und die Möhrensuppe bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen.
2 Möhrensuppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Pfeffer und nach Belieben etwas Zucker
abschmecken. Möhrensuppe nach Belieben mit etwas Kresse bestreut servieren.
Tipp: Für eine dekorative Einlage 2 Möhren schälen und längs mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Diese in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen, auf einem Sieb abtropfen lassen und in die Möhrensuppe geben.
 
Quelle: Rama Cremefine

Möhren-Omelette

Zutaten für 4 Personen:
500 g Möhren
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
6 Eier, Salz
6 EL Rama Cremefine zum Kochen 15%
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Bund glatte Petersilie
4 EL Rama Culinesse Pflanzencreme
 
Zubereitung:
1 Möhren schälen mit einem Gurkenhobel in sehr dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
2 Eier mit Cremefine verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, abtrocknen und fein hacken, vorsichtig unter die Eimasse rühren.
3 2 EL Pflanzencreme erhitzen, Möhrenscheiben und Zwiebeln ca. 5 Minuten dünsten, Knoblauch kurz mitbraten, dann die Eimasse gleichmäßig über die Möhren verteilen und ca. 3 Minuten stocken lassen.
4 Zum Umdrehen das Omelette auf einen großen Teller stürzen, 2 EL Pflanzencreme in die Pfanne geben und das Omelette wieder in die Pfanne gleiten lassen und nochmals ca. 3 Minuten stocken lassen.
 
Quelle: Rama

Spitzkohl-Kerbelwurzel-Eintopf

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel, 10 Kerbelwurzeln
2 Karotten, 1 Kartoffel
400 g Spitzkraut, 1 Apfel
200 ml Weißwein, ca. 1 l Gemüsefond
4 EL Olivenöl
ca. 3 g frischer Meerrettich, 4 EL gehackte Petersilie
1 St. Orangenabrieb, Meersalz
 
Zubereitung:
1 Kerbelwurzeln, Zwiebel, Karotte, Kartoffel und Apfel schälen. Den Spitzkohl vierteln und dann in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel, den Apfel und die Kartoffel in Würfel, das restliche Gemüse in
Scheiben schneiden.
2 Die Zwiebel im Olivenöl ohne Farbe andünsten. Dann Kerbelwurzeln, Spitzkohl und Karotte dazugeben und mit andünsten. Anschließend die Kartoffel und den Apfel zufügen. Mit dem Weißwein ablöschen und einmal aufkochen lassen.
3 Den Gemüsefond zugeben, salzen und aufkochen lassen. Anschließend 15-20 min. leicht köcheln lassen. Den Orangenabrieb hineingeben und abschmecken.
4 Den Spitzkohl-Kerbelwurzel-Eintopf in tiefen Tellern oder Schüsseln servieren. Mit frischer Petersilie bestreuen und zuletzt den frischen Meerrettich auf den Eintopf reiben.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Pikante Gemüse-Pfannkuchen

Zutaten für 4 Personen:
150 g Weizenmehl, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 ml Milch, 1 TL Zitronensaft, 500 g Gemüse (Zucchini, Tomaten, Möhren, Champignons), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Avocadoöl*, Salz, Pfeffer, Rosmarin
Pro Pfannkuchen 1 TL Avocadoöl*
 
Zubereitung:
1 Mehl und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen, Eier und Milch zugeben und alles zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren.
2 Den Teig 10 Minuten quellen lassen, erst dann Zitronensaft zugeben.
3 Inzwischen das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln und in 3 EL Avocadoöl andünsten. Das Gemüse zugeben und 8 bis 10 Minuten mitdünsten, anschließend salzen, pfeffern und mit Rosmarin würzen.
4 In einer kleinen Pfanne etwas Avocadoöl erhitzen. Etwas Pfannkuchenteig in die Pfanne geben, den Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen und im auf 50 °C vorgeheizten Backofen warm halten. Nacheinander 8 kleine Pfannkuchen ausbacken und mit dem Gemüse anrichten.
Mehr Gemüse-Rezepte gibt’s auf www.1000rezepte.de
 
* Avocadoöl wird aus dem Fruchtfleisch vollreifer Avocados gewonnen. Es hat einen extrem hohen Rauchpunkt (255 °C) und verträgt höhere Temperaturen als andere Öle. Es ist daher ideal für Pfannen- und Wokgerichte, bei denen scharf angebraten wird. Aus dem gleichen Grund eignet es sich hervorragend zum Grillen. Durch sein mildes, leicht nussiges Aroma schmeckt es auch sehr gut an Salaten. Avocadoöl enthält neben Vitaminen und Phytosterolen einen hohen Anteil an einfach ungesättigter Ölsäure. Sie finden Avocadoöl im Reformhaus oder im Internet unter www.Neuseelandhaus.de.
Bildquelle: Wirths PR