Mini-Flammkuchen

Zutaten für 16 Stück:
Teig: jeweils 150 g Weizenmehl Type 550 und Type 1050, 150 g Roggenmehl Type 1150, 1/2 Päcken Sauerteig (75 g), 1 EL Kleie, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 1 Päckchen Trockenhefe, 300 ml lauwarmes Wasser
Belag: 400 g Crème fraîche, 100 g Schinkenspeck, 2 mittlere rote Zwiebeln, 3 Frühlingszwiebeln, 1 Sträußchen Thymian, 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle
 
Zubereitung:
1 Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät (Knethaken) auf höchster Stufe ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
2 Anschließend den Teig noch einmal kurz durchkneten und 16 kleine Kugeln formen. Die Kugeln oval und dünn ausrollen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Nun gleichmäßig die Crème fraîche darauf verteilen. Mit den klein geschnittenen roten Zwiebeln und dem gewürfelten Schinkenspeck belegen. Nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
3 Die Flammkuchen mit Thymianblättchen und Frühlingszwiebeln bestreuen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. In den Backofen schieben und 25 bis 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=”40″]

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.