Beiträge

Zucchini-Paprika-Fenchel-Sandwich mit selbstgemachtem Ketchup

Zutaten für 4 Personen:
Für die Sandwichs:
2 Zucchini, 2 Paprika, 1 Fenchel, 8 Scheiben dunkles Vollkornbrot
Für den Ketchup:
500 g reife Tomaten, 50 g Zucker, 100 ml Sherry-Essig, 100 ml Wasser, 3 Prisen Meersalz, je 1 Zweig Rosmarin & Thymian
Zubereitung:

1 Die Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln (ca. 2 mm).

2
Den Fenchel waschen und die oberen 4 cm abschneiden. Mit einem Gemüsehobel in ca. 2 mm dicke
Scheiben hobeln. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden.
3 Für den Tomatenketchup die Tomaten vom Strunk befreien, etwa zehn Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, danach in Eiswasser geben. Die Haut entfernen. Rosmarin und Thymian abzupfen und mit den restlichen Zutaten in einem Topf unter ständigem Rühren einkochen. Anschließend salzen.
4 Das Vollkornbrot toasten und mit dem Ketchup bestreichen. Das Gemüse mittig einstapeln und eine weitere Brotscheibe als Deckel nutzen.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Antipasti vom Blech

Zutaten für das Backofengemüse:
3 EL Olivenöl, 1 Aubergine, 4 kleine Zucchini, 3 Paprika (z. B. 2 rote, 1 gelbe), 250 g weiße oder braune Champignons, 4 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, Thymian (am besten einige frische Zweige), Rosmarin (dito), Salz, 200 g Feta
Zutaten für die Marinade:
Saft von 3 Zitronen, 5 EL Balsamessig (Aceto Balsamico), 5 EL Weißweinessig, 150 ml Olivenöl, 2 Lorbeerblätter
Zubereitung:
1 Zwei Backbleche mit dem Olivenöl einfetten. Aubergine, Zucchini, Paprika und Pilze waschen, putzen und in grobe Stücke (nach Belieben) schneiden. Auf den Backblechen verteilen.
2 Schalotten (grob) und Knoblauchzehen (fein) würfeln, Thymian und Rosmarin von den Zweigen zupfen und alles über dem Gemüse verteilen. Mit ein wenig Salz bestreuen.
Beide Backbleche gleichzeitig in den Backofen schieben und das Gemüse bei
200 °Celsius (Umluft) garen.
3 Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und nach 10 Minuten Backzeit über das Gemüse geben. Noch weitere 10 Minuten backen.
4 In der Zwischenzeit die Zutaten für die Marinade miteinander verrühren. Das fertige Gemüse in eine flache Schüssel füllen. Noch warm mit der Marinade übergießen und mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.
Blogbeitrag zum Rezept: Antipasti mit griechischem (!) Schafskäse
 
Quelle: Gabriela Freitag-Ziegler – Ernährung und Kommunikation

Gefüllte Champignons mit Tomaten, Paprika und Erbsen

Zutaten für 4 Personen:
100 g Erbsen (TK oder frisch), 12 große Champignons (ca. 600 g)
1 gelbe Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 EL Sesamsamen
150 g Frischkäse, 2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL frisch gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
2 – 3 EL Olivenöl
Zubereitung:
1 Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2 Gefrorene Erbsen antauen lassen, frische Erbsen abbrausen und abtropfen lassen. Die
Pilze putzen und die Stiele entfernen. Die Paprika waschen, putzen und klein würfeln.
Die Tomaten waschen, vierteln, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch
würfeln. Die Erbsen, Tomaten, Paprika und den Sesam in einer Schüssel vermischen.
3 Den Frischkäse mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kräutern verrühren. Pikant
abschmecken und je etwa 1 EL in die Pilze füllen. Das Gemüse darauf verteilen und
die Pilze in eine Ofenform setzen. Mit dem Öl beträufeln und ca. 20 Minuten backen.
 
Quelle: Pressebüro deutsches obst und Gemüse
 

Frühlingssalat mit Eiern und Lachs

Zutaten für 4 Personen:
150 g gemischter Salat (Römersalat, Frisée, Salatherzen), 1 kleine Zwiebel, 1 Tomate, 1 Stück Salatgurke, 1/2 kleine gelbe Paprikaschote, 3 hart gekochte Eier, 150 g Räucherlachs, 250 g Saure Sahne, 1 EL Avocadoöl, 1/2 TL Senf, 1/2 TL Meerrettich, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Dill
 
 
Zubereitung:
1 Gemüse putzen, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen. Die Salate in mundgerechte Stücke zupfen, Tomate und Gurke in Scheiben, Paprika und Zwiebel in Ringe schneiden. Lachs in fingerbreite Streifen schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
2  Die Eier schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Salat anrichten und mit Dillspitzen garnieren. Aus Saurer Sahne, Avocadoöl, Senf und Meerrettich eine Sauce anrühren, pikant mit fein gehacktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Dill abschmecken. und zu dem Salat reichen.
3 Salat mit dem Dressing anrichten und mit knusprigem Baguette servieren.
 
Quelle: Wirths PR

Cup-Salat to go

Zutaten für 4 Personen:
Für den Salat:
200 g Heidelbeeren, 1 gelbe Tomate, 1 rote Tomate, 2 rote Paprika, 2 gelbe Paprika, 4 Mini-Bauerngurken, 1 rote Zwiebel, 1/2 Bund Koriander, 1/2 Knoblauchzehe
Für die Marinade:
80 ml Gemüsefond, 60 ml Weißweinessig, 20 ml Aceto Balsamico, 200 ml Olivenöl, feines Meersalz
 
Zubereitung:
1 Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
2 Die gelbe und rote Tomate vierteln, entkernen und in Würfel schneiden.
3 Die Paprika vierteln, entkernen und würfeln. Die Bauern-Gurke halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
4 Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, auf ein kleines Brett geben und mit Salz bestreuen. Ca. 3 min. warten und dann mit dem Messerrücken zerreiben.
5 Den Gemüsefond erhitzen und kräftig salzen. Den Essig zugeben und zum Schluss das Olivenöl einrühren.
6 Alle Zutaten vermengen, mit der Marinade anmachen und mit Salz abschmecken.
7 Zu allerletzt die Heidelbeeren untermengen und den Salat in verschließbare Becher abfüllen.
 
Foto & Rezept: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
 

Gebackenes Gemüse und Paprika-Dip

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffeln, 1 Aubergine, 1 Zucchini, jeweils 1 rote und 1 grüne Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 100 ml Olivenöl, einige Zweige Rosmarin, Salz, Pfeffer, 200 g Paprika-Quark, 100 g Saure Sahne, Baguette
 
 
Zubereitung:
1 Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und ca. 10 Minuten kochen.
2 Das Gemüse putzen und waschen. Die Paprika in Streifen, die Aubergine und die Zucchini in Scheiben schneiden, die Tomaten vierteln. Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Die Paprika, die Aubergine und die Zucchini 2-3 Minuten blanchieren.
3 Die Kartoffeln und das Gemüse im Öl wenden, abtropfen lassen, mit Rosmarin, Salz und Pfeffer bestreuen und im Ofen ca. 15 Minuten bei 220 °C backen.
4 Paprika-Quark mit Saurer Sahne cremig rühren. Gebackenes Gemüse auf vier Teller verteilen und mit Baguette und dem Dip servieren.
 
Bildquelle: Wirths PR

Gazpacho mit gegrillter Paprika

Zutaten für 4 Personen:
Für die Paprika: 2 große, rote Paprikaschoten, 2-3 EL Olivenöl
Für die Gazpacho: 1 Scheibe Weißbrot, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine weiße Zwiebel, 600 g Cocktailtomaten, 200 g Salatgurke, 2 Stängel Zitronenthymian, 2 TL Tomatenmark, 300 ml Tomatensaft, 2 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig, 1-2 TL Zucker, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, Zitronenthymian für die Garnitur
Zubereitung:
1 Den Backofen auf Grillfunktion vorheizen. Die Paprika waschen, halbieren und mit einem kleinen Messer die Kerne, Stängel und weißen Trennwände entfernen. Anschließend die Hälften vierteln. Ein Backblech mit Öl bestreichen und die Paprikaviertel mit der Schnittfläche nach unten darauf legen. Im heißen Ofen auf oberster Schiene grillen, bis die Haut Blasen wirft und beginnt zu bräunen (ca. 10 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und die heißen Paprikahälften mit einem feuchten Küchentuch bedecken. Nach einigen Minuten mit einem scharfen Messer die Haut abziehen.
2 Für die Suppe das Weißbrot entrinden und in Wasser einweichen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, beides fein würfeln. Die Tomaten kreuzweise einritzen und in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, kalt abschrecken und häuten. Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.
3 Das eingeweichte Brot mit den Vierteln einer gegrillten Paprika, Tomaten, Gurke, Zwiebel- und Knoblauchwürfeln, Thymian sowie Tomatenmark und Tomatensaft pürieren. Die Suppe mit Olivenöl, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die übrige, gegrillte Paprika etwas kleiner schneiden.
4 Die Gazpacho in vier Gläser füllen und mit Paprika sowie Thymian garniert servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Gefüllte Zucchini

Zutaten für 4 Personen:
3 Zucchini
je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
3 EL Avocadoöl (Reformhaus)
125 ml Milch
200 g Reibekäse
Öl zum Ausstreichen der Form
2 EL Kräuter (Rosmarin, Basilikum, Thymian, Petersilie)
 
Zubereitung:
1 Zwei Zucchini waschen, längs halbieren, aushöhlen und in kochendem Wasser einige Minuten blanchieren.
2 Die Paprikaschoten, die Zwiebel, den Knoblauch und die dritte Zucchini fein würfeln und in heißem Avocadoöl einige Minuten andünsten.
3 Eine feuerfeste Form mit Öl ausstreichen, die Zucchinihälften hineinlegen und mit dem Gemüse füllen.
4 Die Milch erhitzen und den Reibekäse darin lösen. Die Käsesauce über die Zucchinihälften gießen und mit Kräutern bestreuen. Die Zucchini im vorgeheizten Ofen 10-12 Minuten überbacken.
Mehr Rezepte finden Sie auf www.1000rezepte.de.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=”40″][/spacer]

Thunfischpfanne mediterranée

Zutaten für 4 Personen:
750 g Thunfisch , 8 EL Raps- oder Olivenöl, Saft von 1/2 Zitrone, 2 Fleischtomaten, 2 kleine Zucchini, 4 Frühlingszwiebeln, 1 rote Paprikaschote, 1 gelbe Paprikaschote, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer
 
 
Zubereitung:
1 Thunfischfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Aus 4 EL Öl und dem Zitronensaft eine Marinade zubereiten und den Thunfisch darin marinieren.
2 Inzwischen das Gemüse putzen und waschen. Die Tomaten enthäuten, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Stücke, die Paprikaschoten in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen, Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauchzehe fein hacken. Die Kräuter kalt abbrausen und gut abtropfen lassen, Petersilie fein wiegen.
3 Das Gemüse in 2 EL Öl gar dünsten, mit Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
4 Den Thunfisch aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. In einer Wokpfanne 2 EL Öl erhitzen, die Thunfischstücke zugeben und rundherum kross anbraten. Das Gemüse unterheben und kurz mit erhitzen.
Dazu schmecken Röstkartoffeln oder knuspriges Brot.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=”40″]

Gebratene Dorade auf Ratatouille mit Ofenkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:
2 kleine Doraden (à 450-500 g), 5 EL Olivenöl , 2 EL Zitronensaft, Pfeffer, Salz, 6 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 2 Frühlingszwiebeln, 1 kleine Aubergine, 2 Zucchini, 4 Tomaten, je weils 1 kleine gelbe Paprikaschote und grüne Paprikaschote, Kräuter der Provençe (Thymian, Majoran, Rosmarin, Bohnenkraut, Oregano, Lavendel), 1 kg Kartoffeln, Rosmarin, Meersalz, Olivenöl zum Braten der Doraden
 
Zubereitung:
1 Bis auf die Schwanzflossen alle Flossen der Doraden abschneiden. Die Fische schuppen und ausnehmen, mit kaltem Wasser gut abbrausen, anschließend trocken tupfen. 2 EL Olivenöl mit 2 EL Zitronensaft verrühren und die Fische von innen und außen damit bestreichen sowie pfeffern und salzen.
2 Schalotten und Knoblauchzehen abziehen. Die Schalotten halbieren, die Knoblauchzehen in dünne Scheibchen schneiden. Das Gemüse waschen und putzen. Aubergine in Stücke, die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Tomaten vierteln. Die Paprikaschoten halbieren, Kerngehäuse und die weißen Scheidewände entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
3 Die Kartoffeln schälen, waschen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in 5 mm breite Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in 2 EL Olivenöl wenden. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Kartoffelscheiben darauf legen, mit frisch gezupftem Rosmarin und Meersalz bestreuen und im Backofen bei 200 °C goldbraun backen.
4 Inzwischen 1 EL Olivenöl in einer großen Kasserolle erhitzen und das Gemüse darin kurz andünsten. Pfeffern, salzen und mit Kräutern der Provençe kräftig würzen.
5 In einer großen Fischpfanne reichlich Olivenöl erhitzen und die Doraden darin von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Anschließend herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Doraden mit dem Gemüse anrichten, dazu die Ofenkartoffeln servieren.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=”40″]