Curry-Makrele mit Salat

Zutaten für 4 Personen:
Für die Curry-Makrelen: 8 Makrelenfilets (à 60 g), 2 Teelöffel Curry-Paste, 2 EL frischer feingehackter Koriander, Saft einer Limette, 1 Teelöffel Sonnenblumenöl
Für den Salat: 4 große Frühlingszwiebeln, 100 g geschälte Salatgurke, 40 g Rettich, 80 g frische Bohnensprossen, 4 Stängel Koriander, 15 g grob zerhackte Cashewnüsse, 1 TL Weinessig, 2 TL Sesamöl, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer
 
Zubereitung:
1 Curry-Paste, Koriander, Limettensaft und Sonnenblumenöl miteinander mischen. Die Haut der Makrele einschneiden, damit die Curry-Marinade gut einziehen kann. Die Makrelenfilets mit der Marinade einreiben und mindestens 2-3 Stunden, am besten aber über Nacht, einwirken lassen.
2 Für den Salat die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Salatgurke schälen und vierteln, den Rettich halbieren, dann beides in dünne Scheiben schneiden und alles in eine Salatschüssel geben.
3 Bohnensprossen, Korianderblätter und Cashewnüsse zufügen und alle Salatzutaten mischen. Aus Weinessig, Sesamöl, Zucker, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten.
4 Die marinierten Fischfilets im vorgeheizten Grill 4-5 Minuten grillen. Den Salat mit Dressing beträufeln, mit Curry-Makrelen und einem Zitronenschnitz anrichten.
 
Quelle: www.1000rezepte.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.