Pikante Klosterfladen mit Lauch und Speck

Zutaten für 8 Stück: 400 g Roggen-Mehl Type 1150, 100 g Weizen-Mehl Type 550, 1/2 TL gemahlener Kümmel, 2 TL Salz, 1/2 Würfel Hefe, 300 ml lauwarmes Wasser, 75 g (1/2 Beutel) Natursauerteig, 2 EL Öl
Belag: 50 g Schinkenspeck-Würfel, 500 g Lauch, 1 EL Öl, Salz, Muskatnuss, 125 g Schmand, 75 g geriebener Emmentaler
 
Zubereitung:
1 Mehle mit Gewürzen mischen. Hefe zerbröckeln und in 150 ml Wasser auflösen. Mit restlichen Zutaten zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
2 Inzwischen Speck in einer Pfanne auslassen, beiseite stellen. Lauch in feine Ringe schneiden, in heißem Öl glasig dünsten und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Schmand und Käse vermischen.
3 Teig durchkneten, in 8 Stücke teilen. Zu ovalen Fladen mit einem kleinen Rand formen und auf ein gefettetes Backblech legen.
4 Fladen mit Speck und Lauch belegen und mit Schmand-Käse-Mix bestreichen. Abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Auf unterster Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=”40″]

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.