Schlagwortarchiv für: Dessert

Crème Brulée

Zutaten für 4 Portionen
(4 ofenfeste Förmchen á ca.150ml )
1 Vanilleschote (längs aufgeschnitten)
350 ml Sahne
150 ml Vollmilch
4 Eigelbe
40 g Zucker
2 EL brauner Zucker zum Bestreuen
 

Zubereitung

1 Milch und Vanilleschote in einem Topf kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Sahne dazu geben und alles nochmals bis zum Siedepunkt erhitzen.
2 Backofen auf 150 Grad vorheizen, Umluft 130°
3 Eigelbe mit dem Zucker cremig, aber nicht schaumig schlagen
4 Die heiße, aber nicht kochende Vanillesahne vorsichtig unterrühren. (Achtung: Sahne darf nicht kochen, sonst gerinnt das Eigelb)
5 Die Creme anschließend gleichmäßig auf die Förmchen verteilen
6 Die Creme Brulée im Backofen im Wasserbad stocken lassen: dazu die Fettpfanne des Backofens auf die mittlere Schiene des Backofens schieben, die Förmchen hineinsetzen. Die Fettpfanne dann mit heißem Wasser befüllen – bis die Förmchen zur halben Höhe im Wasserbad sitzen.
7 Ca. 45 – 55 Minuten im Ofen stocken lassen, bis sich eine Haut gebildet hat. Die Haut soll dabei aber nicht braun werden.
8 Anschließend die Crème auskühlen lassen, zum Schluss noch für ca. 1 – 2 Std. im Kühlschrank kaltstellen
9 Vor dem Servieren, die Crème Brulée mit dem braunen Zucker bestreuen und unter dem Backofengrill oder mit einem kleinen Flambierbrenner den Zucker gleichmäßig karamellisieren bis eine gelichmäßige, goldbraune, knackige Zuckerkruste entsteht. Die Kruste soll beim Durchstechen mit dem Löffel richtig schön knacken. Dann schmeckt die Crème am besten.
10 Die Schälchen anrichten, servieren
Viel Spaß beim Genießen
 

Tipp von docFood

Tolles Dessert für die bevorstehenden Oster-Feiertage. Alle werden es lieben!

Andrea Peitz

Limonen-Crème-brûlée mit Spargel-Erdbeer-Salat

Zutaten für 4 Personen:
Crème brûlée:
125 ml Milch, 380 ml Sahne, 60 g Zucker, 5 Eigelb, Mark einer Vanilleschote, abgeriebene Schale einer unbehandelten Limette
Spargel-Erdbeer-Salat:
300 g geschälter weißer Spargel, 30 g fein gehackter Ingwer, 2 EL Limettensaft, 70 g Zucker, 250 g Erdbeeren, brauner Rohrzucker
 
Zubereitung:
1 Den Backofen auf 100 °C vorheizen.
2 Milch, Sahne, Zucker, Eigelbe, Vanillemark und Limettenschale in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verrühren. Die Masse 60 Min. ruhen lassen, dann durch ein feines Sieb passieren. In ofenfeste Förmchen füllen und in ein tiefes Backblech stellen. So viel Wasser zugießen, bis die Förmchen zu einem Drittel darin stehen. Die Crème 3 bis 4 Std. im Ofen pochieren. Herausnehmen und abkühlen lassen.
3 Den Spargel in etwa 3 cm lange, schräge Stücke schneiden. Ingwer, Limettensaft und Zucker aufkochen. Den Spargel zugeben und etwa 6 Min. darin bei geringer Hitze garen, anschließend abkühlen lassen. Die Erdbeeren putzen, vierteln und unter den Spargel mengen.
4 Die Crème brûlée mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner abflammen, bis der Zucker karamellisiert. Mit dem Spargel-Erdbeer-Salat servieren.
Zu diesem leckeren Gericht schmeckt hervorragend Grauer/Weißer Burgunder.
 
Quelle: Deutsches Weintor / Wirths PR

Kaiserschmarren mit Apfelkompott

Zutaten für 4 Personen:
150 g Weizenmehl, 50 g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 ml Milch, 1 TL Zitronensaft, 50 g Butter, 50 g Rosinen, Puderzucker, 1 großes Glas Apfelkompott (720 ml)
 
 
Zubereitung:
1 Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen. Eier und Milch zugeben und alles zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Teig 10 Minuten quellen lassen, erst dann den Zitronensaft zugeben.
2 25 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Teiges und die Hälfte der Rosinen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Den „Schmarren“ mit zwei Kochlöffeln in kleine Stücke zerreißen. Die Stücke noch einmal wenden und vermengen. Die restliche Butter erhitzen und den Rest des Teigs genauso verarbeiten.
3 Den Kaiserschmarren mit Puderzucker bestreuen und mit Apfelkompott servieren.
Mehr Rezepte gibt’s auf www.1000rezepte.de.
 
Quelle: Wirths PR

Weihnachtlicher Dessertteller

Zutaten für 4 Personen:
1 Bio-Orange
200 g Preiselbeeren (aus dem Glas)
2 Äpfel
30 g Zucker
1 EL Margarine
8 Kugeln Vanilleeis
 
Zubereitung:
1 Orangen waschen und die Schale abreiben. Saft auspressen. Orangensaft und -schale mit den Preiselbeeren in einem Topf verrühren und erhitzen.
2 Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Spalten schneiden. Zucker in einer Pfanne goldgelb karamellisieren lassen. Margarine zugeben und verrühren. Äpfel zufügen und 2-3 Minuten in dem Karamell dünsten.
3 Vanilleeis mit der heißen Preiselbeersauce und den Äpfeln anrichten.
 
Quelle: Lagnese

Bayerisch Creme mit Beerensalat

Zutaten für 4 Personen:
1 TL Zimtblüten (Alternativ: 1/2 Zimtstange)
1 Vanilleschote
150 g gemischte Beeren
2,5 Blatt Gelatine
200 g Himbeeren
200 ml Milch
35 g Puderzucker
4 Eigelbe
400 ml Sahne
80 g Zucker
 
Zubereitung:
1 Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und mit Milch und Zimtblüten aufkochen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen, kochende Milch durch ein Sieb dazu gießen. Die Masse über einem kochenden Wasserbad zur Rose abziehen. Gelatine ausdrücken und in der warmen Creme auflösen. Die Masse abkühlen lassen. Sahne steif schlagen und unterheben.
2 150 g Himbeeren mit dem Puderzucker mixen und durch ein Sieb streichen. Restliche Beeren verlesen, Erdbeeren entkelchen und vierteln. Die Himbeersauce abwechselnd mit der Creme in Gläser schichten. Mit einer Schicht Bayerisch Creme abschließen und mindestens 4 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren die vorbereiteten Beeren mit der verbliebenen Himbeersauce mischen und den Beerensalat auf der Bayerisch Creme verteilen.
 
Quelle: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

Heidelbeer-Pfannkuchen

Zutaten für 4 Personen:
500 ml Vollmilch
3 Eier
200 g Mehl
50 g Weizenkeime
2 EL Zucker zum Süßen
1 Prise Salz
2 EL Avocadoöl
300 g Heidelbeeren
2 EL Zucker zum Wälzen
 
Zubereitung:
1 Die Milch mit den Eiern verrühren, nach und nach das gesiebte Mehl, Weizenkeime, Zucker und Salz zugeben und alles klumpenfrei verrühren.
2 In einer beschichteten Pfanne etwas Avocadoöl erhitzen und darin nach und nach 8 Pfannkuchen ausbacken.
3 Inzwischen die Heidelbeeren waschen, putzen und in Zucker wälzen. Die Pfannkuchen mit den gezuckerten Heidelbeeren bestreuen und servieren.
Bildquelle: Wirths PR

Erdbeer-Dessert mit Joghurt

Zutaten für 4 Personen:
500 g Erdbeeren
300 g griechischer Joghurt
3-4 TL flüssiger Honig
1/4 TL Limettenabrieb
100 ml Sahne
frische Minze für die Garnitur
 
Zubereitung:
1 Den Joghurt mit dem Honig und dem Limettenabrieb verrühren.
2 Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
3 Die Erdbeeren waschen, putzen, trocken tupfen und vierteln.
4 Etwa die Hälfte der Erdbeeren auf Dessertgläser verteilen, den Joghurt locker darüber geben und mit den restlichen Erdbeeren abschließen. Das Erdbeer-Dessert mit Joghurt mit frischer Minze garniert servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″][/spacer]

Erdbeer-Quark-Dessert

Zutaten für 4 Personen:
200 g Erdbeeren
125 g süße Sahne
2 EL Zucker
125 g Sahnequark (40 % Fett)
4 cl Maraschino
Zitronenmelisse zum Garnieren
 
Zubereitung:
1 Erdbeeren waschen und putzen. Zwei schöne Erdbeeren zurückbehalten, die restlichen zur Hälfte pürieren bzw. in kleine Stücke schneiden.
2 Die Sahne aufschlagen, leicht zuckern. Speisequark mit den pürierten Erdbeeren verrühren, mit Maraschino (oder einem anderen Likör) abschmecken und unter die Schlagsahne ziehen. Die Erdbeerstücke unterheben.
3 Das Erdbeer-Quark-Dessert in vier Gläser füllen, mit Erdbeerhälften und Zitronenmelisse garnieren.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=“40″]

Lebkuchencrêpes mit karamellisierten Feigen

Zutaten für 4 Personen:
Teig: 150 g Mehl Type 405, 1/2 TL Backpulver, 200 ml Milch, 2 EL Zucker, 2 Eier, 1 Messerspitze abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 1/2 TL Vanillezucker
Füllung: 75 ml Milch, 1 EL Vanillepuddingpulver, 100 g Ricotta (ersatzweise Frischkäse), 20 ml Mocca-Likör, 1/2 TL Lebkuchengewürz, 2 frische Feigen 2 EL Zucker, 1 EL Rum
Außerdem: etwas Butter zum Ausbacken
Zubereitung:
1 Mehl in eine Schüssel füllen und mit Backpulver vermischen. Milch, Zucker, Eier und die restlichen Zutaten für den Teig zufügen, mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren und 30 Minuten ruhen lassen.
2 Inzwischen für die Füllung Milch erwärmen, das Puddingpulver einrühren, kurz unter Rühren aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Den Pudding abkühlen lassen und mit Ricotta, Likör und Lebkuchengewürz zu einer Creme verrühren.
3 Die Feigen in dünne Scheiben schneiden. Den Zucker in einer Pfanne hellbraun karamellisieren, mit 2 EL Wasser ablöschen und auflösen. Rum zufügen und ggf. kurz einkochen lassen.
4 In einer beschichteten Pfanne 1 TL Butter schmelzen. Etwas Teig in die Pfanne geben und zu einem Crêpe zerlaufen lassen. Eine Seite goldbraun backen, den Crêpe wenden und auch die andere Seite bräunen. Den restlichen Teig zu weiteren Crêpes ausbacken.
5 Die heißen Crêpes mit der Lebkuchencreme füllen und zusammen mit den Feigen auf Tellern anrichten.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=“40″]

Süßer Schmarren mit beschwipsten Rosinen

Zutaten für 4 Personen:
50 g Rosinen, 2 El Calvados, 4 Eier, 2 EL Zucker, 50 g Butter, 1/4 Liter Milch, 200 g Mehl Type 405, Butter zum Braten, Puderzucker
 
 
 
Zubereitung:
1 Rosinen in Calvados einlegen.
2 Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, Butter schmelzen und zusammen mit der Milch und dem Mehl nach und nach dazugeben, Eischnee und Rosinen unterheben.
3 Butter in einer Pfanne erhitzen, den Teig dazugeben und von der Unterseite goldbraun backen. Mit zwei Gabeln die Masse in mundgerechte Stücke „zerreißen“ und von allen Seiten goldbraun backen. In der Pfanne mit Puderzucker bestäuben und leicht karamellisieren lassen. Dazu nach Wunsch Apfelmuss reichen.
 
Bildquelle: Goldpuder
[spacer size=“40″]