Schlagwortarchiv für: Auflauf

Nudelgratin mit Gemüse

Zutaten für 4 Personen:
60 g Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 250 g Auberginen, 200 g Zucchini, 200 g Staudensellerie, 80 g grüne Paprikaschoten, 300 g Tomaten, 2 EL Avocadoöl (z.B. von Neuseelandhaus), 1 TL gehackter Thymian, 1 TL gehackter Salbei, Salz, Pfeffer, 125 ml Rotwein, 300 g Röhrennudeln, Butter für die Form, 200 g Emmentaler, 200 ml Sahne, 3 Eigelb, 1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Liebstöckel, Bohnenkraut, Rosmarin), Salz, Pfeffer, Muskat, 20 g zerlassene Butter
Zubereitung:
1 Zwiebeln und Knoblauch schälen und ganz fein hacken. Das Gemüse waschen und trocknen. Die Auberginen in etwa 1 cm dicke Würfel schneiden, die Zucchini und den Staudensellerie in Scheibchen. Die Paprikaschote halbieren, Samen und weiße Trennwände entfernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten blanchieren, häuten, halbieren, Stielansatz und Samen entfernen, das Fruchtfleisch würfeln.
2 Das Avocadoöl (verträgt auch hohe Temperaturen) in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Die Auberginenwürfel, Zucchini- und Selleriescheiben und die Paprikawürfel bei starker Hitze 4-5 Minuten unter Rühren mitbraten.
3 Die Tomatenwürfel zum Gemüse geben und mit Thymian, Salbei, Salz und Pfeffer würzen, den Rotwein aufgießen. Bei offener Pfanne und guter Hitze dünsten, bis das Gemüse weich und der Rotwein auf die Hälfte reduziert ist.
4 Die Nudeln in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit dem Gemüse mischen. Eine Gratinform mit Butter ausstreichen und die Nudel-Gemüse-Mischung einfüllen. Den Käse reiben, mit Sahne und den Eigelben verrühren, die Kräuter zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Käsesauce über die Nudeln verteilen.
5 Bei 200 °C im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. Ab und zu die Oberfläche mit zerlassener Butter beträufeln.
 
Quelle: 1000rezepte.de

Nudel-Auflauf mit Wirsing

Zutaten für 4 Personen:
500 g Wirsing, 125 ml Fleischbrühe (instant)
1 fein gewürfelte Zwiebel, 1/2 TL Curry
250 g Hörnchennudeln, Salz & Pfeffer
1 EL Öl, 30 g Butter
200 g Mettwurst, 4 Eier
250 ml süße Sahne
150 g geriebener Gouda
1 große Tomate, 1 TL Schnittlauchröllchen
 
Zubereitung:
1 Wirsing putzen, dicke Rippen herausschneiden und waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in Fleischbrühe mit Zwiebelwürfeln und Curry 10 Minuten garen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
2 Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser mit 1 EL Öl bissfest garen, anschließend abtropfen lassen.
3 Eine feuerfeste Form mit etwas Butter einfetten. Die Mettwurst würfeln. Nudeln, Wirsing und Mettwurst mischen und in die Form füllen.
4 Eier mit Sahne verquirlen, salzen, pfeffern und 2/3 des Käses darunter mischen. Über den Auflauf gießen. Restlichen Käse darüber streuen und Butterflöckchen auf dem Auflauf verteilen. Im Backofen bei 200 °C ca. 45 Minuten garen.
5 Tomate mit heißem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Tomatenwürfel 3 Minuten vor Ende der Garzeit über den Auflauf streuen. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.
 
Quelle: Wirths PR

Spinatlasagne mit Austernpilzen

Zutaten für 4 Personen:
500 g Austernpilze
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
3 EL Pflanzencreme (z.B. Rama Culinesse)
450 g tiefgekühlter Blattspinat
Salz, Pfeffer, Muskat
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
150 ml Delikatess Brühe
6 Lasagneblätter
100 g geraspelter Käse
 
Zubereitung:
1 Pilze putzen und grob zerteilen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
2 1 EL Pflanzencreme in einem Topf erhitzen, die Hälfte Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, Blattspinat dazugeben und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 10 Minuten garen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
3 Restliche Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen, Austernpilze anbraten, restliche Zwiebel und
Knoblauch dazugeben und ca. 5 Minuten weiterbraten. Cremefine und Brühe dazugießen und mit Salz,
Pfeffer und Muskat abschmecken.
4 Den Boden einer Auflaufform mit 3 Lasagneblättern auslegen und den Spinat darauf verteilen. Die
restlichen Lasagneblätter auf den Spinat legen und die Pilze daraufgeben. Mit Käse bestreuen. Im
vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C) ca. 30 Minuten backen. Die Spinatlasagne mit
Austernpilzen ein wenig abkühlen lassen und servieren.
 
Quelle: Rama Cremefine

Allgäuer Kartoffelgratin

Zutaten für 4 Personen:
1 kg kleine, mehlige Kartoffeln
Salz, weißer Pfeffer,  Muskat
1 Knoblauchzehe, 20 g Butter
300 g Emmentaler
2 Eier
375 ml Sahne
40 g Butter in Flöckchen
1 TL Schnittlauchröllchen
Zubereitung:
1 Die Kartoffeln waschen, schälen und auf einem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
2 Die Knoblauchzehe halbieren und mit den Schnittflächen eine feuerfeste Form ausreiben. Die Form mit der Butter ausstreichen.
3 Den Käse reiben. Die Kartoffeln aufrecht in die Form schichten und zwischen die Reihen immer ein wenig Käse streuen. Den restlichen Käse mit den Eiern und der Sahne verrühren und über die Kartoffeln gießen. Mit den Butterflöckchen belegen.
4 Bei 200 ºC im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten überbacken. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.
 
Quelle: www.1000rezepte.de

Kohlrabi-Möhren-Gratin

Zutaten für 4 Personen:
800 g Kohlrabi, 200 g Möhren, 4 EL Sonnenblumenöl, 250 ml Fleischbrühe, 200 g Emmentaler, 100 g Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 50 g roh geräucherter, durchwachsener Speck, 500 g Rinderhackfleisch, 2 EL Tomatenmark, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum), 20 g Butter, 20 g Mehl, 125 ml Milch, Salz, Pfeffer, 1 EL gehackte Petersilie
 
Zubereitung:
1 Kohlrabi und die Möhren schälen und in 1/2 cm dicke Stifte schneiden. 2 EL Öl in einer Kasserolle erhitzen und die Kohlrabi und die Karottenstifte dazugeben, kurz anschwitzen und mit der Fleischbrühe übergießen. Das Gemüse bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten dünsten.
2 Inzwischen die Hälfte des Käses würfeln, den Rest reiben. Das Gemüse vom Herd nehmen und über einem Sieb ablaufen lassen – die Brühe beiseite stellen.
3 Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel im restlichen Öl hell anschwitzen, den Speck fein würfeln und zu den Zwiebeln geben. Das Rinderhackfleisch zufügen und bei starker Hitze unter ständigem Rühren kurz anbraten. Dann das Tomatenmark und 125 ml der aufgefangenen Gemüsebrühe angießen, alles mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen, 3 bis 4 Minuten dünsten. Käsewürfel unterheben und die Fleischmischung in eine gefettete Auflaufform füllen.
4 Die Kohlrabi und die Karotten auf der Fleischmischung verteilen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl unter kräftigem Rühren dazugeben. Dann nach und nach die Milch unterrühren und die Bechamelsauce mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend den geriebenen Käse unterrühren. Die Sauce über dem Auflauf verteilen.
5 Das Kohlrabi-Möhren-Gratin auf der unteren Schiene des Backofens etwa 30 Minuten backen. Dann mit Petersilie bestreut servieren.
 
Bildquelle: Wirths PR
[spacer size=“40″][/spacer]

Nudel-Lachs-Gratin

Zutaten für 4 Personen:
300 g Nudeln (z.B. Tortiglioni)
Salz, Pfeffer
300 g Brokkoli
400 g Lachsfilet
2 EL Zitronensaft
125 g Mozarella
50 g Bergkäse
2 Packungen Tomatenstückchen mit Basilikum
Basilikum zum Garnieren
 
Zubereitung:
1 Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen und abtropfen lassen.
2 Inzwischen Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Stiele schälen und in Scheiben schneiden. Alles in wenig kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten vorgaren. Abgießen und abtropfen lassen.
3 Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in 4 breite Streifen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella würfeln, Bergkäse raspeln.
4 Nudeln und Brokkoli in eine Auflaufform geben. Eine Packung Tomatenstückchen mit Basilikum darüber gießen und untermischen. Lachsfilets darauf setzen. Die zweite Packung Tomatenstücke auf dem Gratin verteilen. Mit Mozzarella und Bergkäse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 20 – 25 Minuten backen. Mit Basilikum garnieren.
 
Bildquelle: KNORR
[spacer size=“40″]

Grießknödel mit Leberkäse

Zutaten für 4 Personen:
Grießknödel:
1/2 l Milch, 100 g Butter, Salz, Muskat, 250 g Hartweizen-Grieß, 3 Eier (Größe M)
Sauce:
20 g Butter, 40 g Mehl Type 405, 250 ml Milch, 250 ml Brühe
Salz, Pfeffer, 1 TL frisch geriebener Meerrettich oder 2 EL Sahne-Meerrettich
Außerdem:
200 g braune Champignons, 3 Frühlingszwiebeln, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 4 Scheiben Leberkäse, 100 g geriebener Bergkäse
 
Zubereitung:
1 Milch, Butter, Salz und Muskat zum Kochen bringen, den Hartweizengrieß einrühren und quellen lassen. Die Eier etwas verquirlen, zu dem Grieß geben und verrühren.
2 Die Masse halbieren, jeweils zu einer Rolle formen und fest erst in Klarsichtfolie und dann in Alufolie wickeln. In einen Topf mit kochendem Wasser geben und für ca. 20 Minuten in leicht köchelndem Wasser garen. Die Grießknödelrolle herausnehmen und abkühlen lassen.
3 In der Zwischenzeit Butter in einem Topf aufschäumen, das Mehl einrühren. Unter Rühren mit Milch und Brühe ablöschen. Bei kleiner Hitze einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Meerrettich unterrühren.
4 Champignons und Frühlingszwiebeln putzen und klein schneiden. In etwas Öl ca. 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5 Die Sauce in eine Auflaufform geben. Den Leberkäse und die Grießknödelrolle in Scheiben schneiden. Beides mit dem Gemüse in die Auflaufform schichten, mit dem Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten überbacken.
 
Bildquelle: AURORA
[spacer size=“40″]

Grünkohl-Spätzle-Auflauf mit Kasseler

Zutaten für 3 Personen:
700 g Grünkohl
1 Zwiebel
1 TL Rapsöl
5 EL helles Saucenpulver
2 Eier
1 EL Haferflocken
1 Prise Muskatnuss
200 g Kasseler (ohne Knochen)
400 g Eierspätzle (Kühlregal)
 
Zubereitung:
1 Grünkohl von den Rippen streifen, die Blätter grob hacken und waschen. Zwiebeln schälen und würfeln.
2 Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Grünkohl tropfnass dazugeben und zugedeckt ca. 30 Minuten garen, ab und zu umrühren.
3 Inzwischen 3/8 l (375 ml) Wasser in einem Topf aufkochen. Saucenpulver einrühren und 1 Minute kochen. Topf von der Kochstelle nehmen und nach einigen Minuten Eier und Haferflocken einrühren. Mit Muskat kräftig abschmecken.
4 Grünkohl eventuell in einem Sieb abtropfen lassen. Kasseler in Würfel schneiden und zusammen mit Grünkohl und Spätzle in eine Auflaufform geben. Sauce darüber verteilen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.
 
Bildquelle: Knorr
[spacer size=“40″]

Mit Käse überbackener Blumenkohl

Zutaten für 4 Personen:
ca. 1 kg Blumenkohl
Salz
1 EL Butter
1 EL Mehl
200 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch
Muskat
150 g geriebener Käse, z. B. Emmentaler
außerdem: 4 kleine Auflaufformen, weiche Butter
 
Zubereitung:
1 Den Backofen auf 200 °C vorheizen.  Die Auflaufformen ausbuttern. Den Blumenkohl abbrausen, in kleine Röschen teilen und in Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Abschrecken, gut abtropfen lassen und auf die Förmchen verteilen.
2 Die Butter mit dem Mehl in einem Topf aufschäumen lassen und unter Rühren die Brühe, dann die Milch einfließen lassen. Etwa 10 Minuten leicht sämig köcheln lassen, währenddessen gelegentlich rühren. Mit Muskat und wenig Salz würzen.
3 Die Sauce über den Blumenkohl gießen und den Käse darüber streuen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Gemüse
[spacer size=“40″]

Hackfleisch-Sauerkraut-Auflauf mit Kartoffelnudeln

Zutaten für 4 Personen:
1 Packung Kartoffelnudeln (500 g), 2 rote Paprikaschoten, 2 Zwiebeln, 1 Dose Sauerkraut (850 ml), 400 g gemischtes Hackfleisch, 2 EL Pflanzenöl, 1 Becher Schmand, 100 ml Milch, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 150 g geriebener Käse (z.B. Bergkäse)
 
 
Zubereitung:
1 Backofen auf 180°C vorheizen. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Sauerkraut abtropfen lassen und gut ausdrücken.
2 Hackfleisch in erhitztem Öl von allen Seiten anbraten. Paprika, Zwiebeln und Kartoffelnudeln hinzugeben, andünsten und mit Sauerkraut in eine Auflaufform geben.
3 Schmand mit Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, über die Zutaten gießen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen  20 bis 30 Min. backen (Gas: Stufe 3, Umluft: 160°C).
 
Bildquelle: HENGLEIN
[spacer size=“40″]