Schlagwortarchiv für: Snack

Baguette mit Hähnchenfilet und Avocado

Zutaten für 4 Personen
 
2 Hähnchenbrustfilets à 150 g, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 2 EL Olivenöl, 1 EL fein gehackte Kräuter (Thymian, Majoran, Petersilie), 2 lange, schmale Baguettes à 250 g, 1 Avocado, Saft von 1/2 Zitrone, 50 g Rucola, 250 g Mozzarella, 1 kleines Stück rote Paprikaschote, 80 g Remoulade.
 

Zubereitung

 
1 Die Hähnchenbrustfilets kalt abbrausen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben und in dem heißen Olivenöl rundherum anbraten.
2 Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C in ca. 10 Minuten fertig braten, dabei einmal wenden.
3 Herausnehmen, mit Kräutern bestreuen, in Aluminiumfolie wickeln und abkühlen lassen, dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
4 Die Baguettes in der Mitte halbieren und dann längs aufschneiden.
5 Die Avocado längs halbieren und vorsichtig vom Kern lösen. Die beiden Hälften in dünne Scheiben schneiden, dabei die ledrige Avocadohaut abschneiden. Das Avocadofleisch sofort mit Zitronensaft beträufeln.
6 Rucola kalt abbrausen, gut abtropfen lassen. Mozzarella in Scheiben schneiden. Paprika fein würfeln.
7 Die Brote mit Remoulade bestreichen. Zuerst mit Avocadoscheiben und Rucola, dann dick mit gebratener Hähnchenbrust und Käsescheiben belegen und mit Paprikawürfeln bestreuen.

Guten Appetit!

 
Pro Person: 831 kcal (3479 kJ), 41,1 g Eiweiß, 40,3 g Fett, 72,9 g Kohlenhydrate
 
Fotohinweis: Wirths PR

Grissini mit Chia-Samen

Zutaten:
500 g Mehl + Mehl für die Arbeitsfläche
1 Würfel Hefe (= 42 g), 3 EL Zucker
2 EL Chia-Samen; 1/2 TL feines Meersalz
12 EL Olivenöl, 1 TL mittelgobes Urmeersalz (z.B. von Saldoro)
Piment d’Espelette (ersatzweise Chiliflocken)
Außerdem: Backpapier
 
Zubereitung:
1 Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung schieben, Hefe hinein bröckeln, mit 1 EL Zucker bestreuen, mit 80 ml lauwarmen Wasser (insgesamt 300 ml) verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Chia-Samen, feines SALDORO Urmeersalz, restlichen Zucker, restliches Wasser und 8 EL Olivenöl unter den Teig kneten und weitere ca. 60 Minuten gehen lassen
2 Für die Grissini Teig in 40 gleiche Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu dünnen, ca. 30 cm langen Stangen ausrollen. Grissini auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche legen, weiter 15 Minuten gehen lassen.
3 Restliches Öl, mittelgrobes Salz und Piment d’Espelette vermischen, Grissini damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft ca. 30-35 Minuten goldgelb backen.
 
Quelle: 2016 The Food Professionals Köhnen AG
Mehr Infos zu Saldoro Urmeersalz gibt es auf www.saldoro.de

Tomaten-Mini-Quiches

Zutaten für 10 Stück:
Für den Teig:
250 g Weizenmehl Type 1050, 150 g Magerquark, 1/2 TL getrockneter Majoran, 1/2 TL Jodsalz, 5 EL Pflanzenöl (z.B. BECEL Cuisine Omega-3)
Für die Füllung:
250 g Magerquark, 50 ml Buttermilch, 2 EL Tomatenmark, Jodsalz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 Frühlingszwiebeln, 200 g Cocktailtomaten, 1 EL geriebener Parmesan, frisches Basilikum zum Garnieren
 
Zubereitung:
1 Für den Teig die Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
2 Teig 4 mm dick ausrollen und Kreise von 10 cm Durchmesser ausstechen. Einzeln in die Mulden einer Muffinform legen. Quark, Buttermilch und Tomatenmark glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und in die Törtchen füllen.
3 Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Gemüse auf den Törtchen verteilen. Mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 20 – 25 Minuten backen.
 
Quelle: Becel

Sandwich mit gegrilltem Gemüse

Zutaten für 4 Personen:
1 Zucchini, 2 Paprikaschoten (rot/gelb)
2 rote Zwiebeln, 4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
4 Ciabattabrötchen à ca. 80 g
1 Salatherz, 2 Stängel Basilikum
2 EL Kapern, 2 TL Zitronensaft
200 g Mozzarella
 
Zubereitung:
1 Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten
ebenfalls waschen, halbieren, putzen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
2 Das vorbereitete Gemüse mit 2 EL Öl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Grill (mit Grillschale oder auf einer Grillplatte) 6-8 Minuten garen.
3 Die Brötchen waagerecht halbieren und die Schnittflächen mit dem restlichen Öl bepinseln. Auf
dem Grill goldbraun rösten.
4 Den Salat waschen, putzen, trocken schütteln und kleiner zupfen. Das Basilikum abbrausen,
trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
5 Das Gemüse vom Grill nehmen und in einer Schüssel mit den Kapern, dem Salat, dem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken. Jeweils auf die Unterseite der Brötchen verteilen.
6 Den Mozzarella gut abtropfen lassen und zerpflücken. Auf dem Grillgemüse verteilen und mit dem Basilikum garnieren. Die Brötchendeckel an- oder auflegen und servieren.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Gurkenröllchen mit Feta auf Tomatengemüse

Zutaten für 4 Personen:
1 große Salatgurke
150 g Feta, 150 g Ricotta
1 EL frisch geschnittener Schnittlauch
5 EL Olivenöl, 1-2 TL Zitronensaft
Piment d´Espelette (südfranzösischer Chili)
6 Tomaten
150 g Artischockenböden, eingelegt
1 rote Zwiebel
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung:
1 Die Gurke schälen und mit einem Sparschäler längs in dünne, lange Streifen schneiden.
Die Kerne übrig lassen. Die Streifen salzen und ca. 10 Minuten in Wasser ziehen
lassen. Anschließend trocken tupfen und pro Portion etwa 8 Scheiben überlappend auf
Frischhaltefolie nebeneinander legen.
2 Den Feta mit einer Gabel fein zerdrücken, mit dem Ricotta, dem Schnittlauch, 1 EL Olivenöl und Zitronensaft vermengen. Mit Salz und Piment d´Espelette abschmecken. Die Masse jeweils auf den unteren Teil der Gurkenstreifen setzen und einrollen. Gurkenröllchen mindestens 1 Stunde kalt stellen.
3 Die Tomaten überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und klein würfeln. Die Artischockenböden ebenfalls klein würfeln.
4 Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit den Artischocken, Tomaten, Essig und 2 EL Öl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5 Das Basilikum in feine Streifen schneiden. Das Tomatengemüse auf Tellern anrichten. Die Röllchen dritteln und auf dem Tomatengemüse platzieren. Mit Piment d´Espelette und Basilikum bestreuen und mit dem übrigen Öl beträufelt servieren.
 
Quelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse

Kaiserschmarren mit Apfelkompott

Zutaten für 4 Personen:
150 g Weizenmehl, 50 g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Eier, 250 ml Milch, 1 TL Zitronensaft, 50 g Butter, 50 g Rosinen, Puderzucker, 1 großes Glas Apfelkompott (720 ml)
 
 
Zubereitung:
1 Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen. Eier und Milch zugeben und alles zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Teig 10 Minuten quellen lassen, erst dann den Zitronensaft zugeben.
2 25 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Teiges und die Hälfte der Rosinen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Den „Schmarren“ mit zwei Kochlöffeln in kleine Stücke zerreißen. Die Stücke noch einmal wenden und vermengen. Die restliche Butter erhitzen und den Rest des Teigs genauso verarbeiten.
3 Den Kaiserschmarren mit Puderzucker bestreuen und mit Apfelkompott servieren.
Mehr Rezepte gibt’s auf www.1000rezepte.de.
 
Quelle: Wirths PR

Möhrenpuffer mit Joghurtdip

Zutaten für 4 Personen:
Für den Dip:
200 g Joghurt, 100 g Frischkäse, 1 EL frische Schnittlauchröllchen, Meersalz, 1 Spritzer Zitronensaft, Cayennepfeffer
Für die Puffer:
250 g festkochende Kartoffeln, 400 g Möhren, 250 g Zucchini, 1 Hand voll frische Petersilie, 2 Eier, 100 g Mehl, 2 EL Kartoffelstärke, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1/2 TL Muskat, 3-4 EL Pflanzenöl

Zubereitung:
1 Für den Dip den Joghurt mit dem Frischkäse cremig rühren. Den Schnittlauch unterrühren und mit Salz, Zitronensaft sowie Cayennepfeffer abschmecken und in Schälchen füllen.
2 Die Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und grob raspeln. Zum Abtropfen in ein Sieb geben und gut ausdrücken.
3 Die Zucchini waschen, halbieren, mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen und ebenfalls grob raspeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Zucchini mit der ausgedrückten Kartoffel-Karotten-Masse, den Eiern, dem Mehl, der Stärke und der Petersilie vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
4 In einer Pfanne das Öl heiß werden lassen, mit einem Esslöffel kleine Haufen der Puffer-Masse hineingeben und flach drücken. Die Puffer 3 bis 5 Minuten goldbraun anbraten, wenden und weitere 3 bis 5 Minuten von der anderen Seite braten.
5 Die Puffer herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Anschließend auf Tellern angerichtet mit dem Joghurtdip servieren.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Chinakohl-Rösti mit Roter Bete

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffeln, 250 g Chinakohl, 1 kleine Zwiebel, Salz & Pfeffer, 2 Eier, 2 EL Butterschmalz, 100 g saure Sahne, 1 TL geriebener Meerrettich (Glas), etwas Zitronensaft, 200 g Rote Bete, 1 EL Rotweinessig, 1 EL Rapsöl, 1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:
1 Kartoffeln schälen, waschen und fein raspeln. Chinakohl putzen und quer in feine Streifen schneiden. Knackige Streifen vom Strunkende beiseite stellen, zartes Grün (ca. 100 g) mit den Kartoffelraspeln mischen.
2 Zwiebel schälen, fein hacken und zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Eiern vermengen. In etwas heißem Butterschmalz daraus nach und nach 12 kleine Rösti von jeder Seite ca. 5 Minuten knusprig braten, fertig gebratene Rösti nach Belieben warm stellen.
3 Inzwischen saure Sahne und Meerrettich verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
4 Rote Bete, je nach Größe, eine viertel bis halbe Stunde kochen und in Scheiben schneiden. 3 EL des Kochwassers mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Mit Roter Bete und beiseite gestellten Chinakohlstreifen mischen. Beides zu den Rösti servieren, mit Schnittlauch bestreuen.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Erbsen-Küchlein mit Tomaten-Gurken-Salsa

Zutaten für 4 Personen:
Für die Salsa:
400 g Tomaten, 60 g Bund Frühlingszwiebeln, 100 g Salatgurke, 1 Stiel Minze oder glatte Petersilie, 2 EL Öl, Salz, 2 EL Limettensaft, Tabasco
Für die Küchlein:
250 g junge Erbsen (gepalt), Salz, 60 g Frühlingszwiebeln, 2 Eier, 160 g Mehl, 1 TL Backpulver, 200 ml Milch, 100 g Kräuterquark, 50 g Butterschmalz
Zubereitung:
1 Für die Salsa die Tomaten waschen, vierteln entkernen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein hacken. Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Kräuterblättchen abzupfen, fein schneiden. Alles mischen. Öl unterrühren. Mit Salz, Limettensaft und Tabasco pikant abschmecken.
2 Für die Küchlein die Erbsen in wenig Salzwasser 2 bis 3 Minuten dünsten, abschrecken und abtropfen lassen.
3 Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein hacken. Eier trennen. Mehl und Backpulver mischen. Mit Eigelben, Milch, Quark und 1/2 TL Salz glatt rühren. Erbsen und Frühlingszwiebeln unterheben. Eiweiß steif schlagen, unterheben.
4 In einer Pfanne im heißen Butterschmalz portionsweise kleine Küchlein von jeder Seite 3 bis 4 Minuten goldbraun backen. Mit der Tomaten-Salsa anrichten.
 
Bildquelle: Pressebüro deutsches Obst und Gemüse
[spacer size=“40″]

Scharfe Pizzarauten

Zutaten für 10-12 Stück:
1 Packung frischer Pizzateig (400 g), 150 g passierte Tomaten (Konserve), Chilipulver, Salz, Pfeffer, 1 kleine Dose Mais (140 g), 1 grüne Paprikaschote, 1 rote Chilischote, 250 g Hähnchenbrustfilet, 1 EL Olivenöl, 200 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
 
 
Zubereitung:
1 Backofen auf 220 °C vorheizen.
2 Den Teig mit dem Backpapier auf ein Backblech legen. Passierte Tomaten mit den Gewürzen abschmecken und auf dem Teig verteilen.
3 Mais abtropfen lassen, Paprika und Chilischote halbieren, putzen, waschen, Paprikaschote in Streifen schneiden, Chilischote fein würfeln.
4 Fleisch waschen, trocken tupfen, in feine Streifen schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen und in erhitztem Olivenöl kurz anbraten.
5 Gemüse und Fleisch dekorativ auf dem Teig verteilen, mit Käse bestreuen und 15 bis 20 Minuten backen.
6 Noch warm in Rauten schneiden und servieren.
 
Bildquelle: HENGLEIN
[spacer size=“40″]